Sie sind hier: Region >

Die neugewählte Seniorenvertretung beginnt mit ihrer Arbeit



Goslar

Die neugewählte Seniorenvertretung beginnt mit ihrer Arbeit


Die neugewählte Seniorenvertretung macht sich an die Arbeit. Foto: Privat
Die neugewählte Seniorenvertretung macht sich an die Arbeit. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

Goslar. Die Stadt Goslar hatte zur konstituierenden Sitzung am 17. November die neugewählte Seniorenver-


tretung eingeladen. Einstimmig wiedergewählt wurde Siegfried Rey zum 1. Vorsitzenden. Seine zwei Stellvertreter sind Sabine Hromek-von Bohr und Heinz-Otto Nagorny.

Die Kasse betreut weiterhin, wie aus einer Pressemitteilung der Seniorenvertretung hervor geht, Ruth Becker, Werner Schwerthelm wurde wieder zum Schriftführer gewählt. In seiner Antrittsrede bedankte sich Rey bei allen Mitgliedern der Seniorenvertretung dafür, dass sie bereit seien, für die Seniorinnen und Senioren der Stadt Goslar einzutreten und deren Interessen umzusetzen. Außerdem bedankte er sich bei der Stadtverwaltung für die gute Zusammenarbeit. Insbesondere bei Carmen Wiegmann, die in der Verwaltung als Ansprechpartnerin für die Seniorenvertretung zuständig sei.


In einer kurzfristig terminierten Klausur werde die Seniorenvertretung über die Aufgabenverteilung, wie zum Beispiel Seniorenkino, Theaterfahrten, Tagesfahrten und Reisen, beraten. Um sich besser mit einigen Sachthemen auseinandersetzen zu können, werde angestrebt, Senioren zu kooptieren, die als Fachleute ihren
Sachverstand mit einbringen. Die nächste anstehende Aufgabe sei, wieder die erfolgreiche Seniorenzeitung für das erste Halbjahr 2017 zu erstellen. Dazu seien mittlerweile alle Organisationen und Vereine, die sich zur Aufgabe gemacht haben, Senioren zu betreuen, angeschrieben worden. Ihnen werde damit die Möglichkeit geboten, ihre Angebote und Tätigkeiten für Senioren vorzustellen.

Die erste öffentliche Sitzung der SV sei am 5. Januar 2017 um 10 Uhr in der Stadtverwaltung, Charly-Jacob-Straße 3.


zur Startseite