whatshotTopStory

Die Region bibbert am bislang kältesten Tag des Jahres

von Nick Wenkel


Auch unser Reporter-Kollege Harry Boh bibbert vor Kälte. Symbolfoto: Nick Wenkel
Auch unser Reporter-Kollege Harry Boh bibbert vor Kälte. Symbolfoto: Nick Wenkel

Artikel teilen per:

27.02.2018

Region. Ein Albtraum für Frostbeulen: Mit gemessenen -10,9 Grad war die vergangene Nacht in Braunschweig die kälteste des aktuellen Jahres. Das bestätigte Kristin Krone, Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD), gegenüber regionalHeute.de. Und es wird noch schlimmer: Bis zum Wochenende wird die Region Braunschweig noch im Dauerfrostbereich bleiben.



Die Tageshöchsttemperaturen liegen laut der DWD-Sprecherin dann zwischen -1 und -6 Grad. Krone: „Die kommenden Nächte gibt es weiterhin mäßigen bis strengen Frost. Die Nacht zum Mittwoch wird als kälteste in dieser Woche erwartet. Die Tiefsttemperaturen liegen dann in der Region Braunschweig bei -13 Grad."

Der Sonntag wird frostfrei


Doch bereits am kommenden Sonntag soll dannvoraussichtlich erstmal Schluss mit dem Dauerfrost sein. Erwartet werden demnach Tageshöchsttemperaturen um 3 Grad. Aber: Die Nächte werden auch bis in die kommende Woche mit leichtem Frost einhergehen.


zur Startseite