Sie sind hier: Region >

Diebe täuschen Notfall vor - Und fahren mit dem Handy weg



Braunschweig

Diebe täuschen Notfall vor - Und fahren mit dem Handy weg


Symbolfoto: Nick Wenkel
Symbolfoto: Nick Wenkel Foto: Archiv

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Sehr dreist gingen zwei Diebe vor, die einem 41-Jährigen am Dienstagabend sein Handy


abnahmen, berichtet die Polizei Braunschweig. Sie täuschten einen Notfall vor, um an das Telefon zu kommen.

Nach Angaben des Geschädigten fuhr er gegen 21.50 Uhr auf der Eulenstraße in Richtung Celler Straße, als er von zwei Männern auf einem Motorrad angehalten wurde. Einer von ihnen gab vor, dass er einen Notfall habe und dringend telefonieren müsse. Der 41-Jährige übergab daraufhin sein Smartphone, um zu helfen.

Der Unbekannte stieg sofort als Sozius auf das Krad und beide fuhren weg. Die Täter werden als zirka 25 Jahre alt, bekleidet mit Jeans und hellen beziehungsweise dunklen Schuhen beschrieben. Nähere Angaben zum Motorrad konnte der Geschädigte nicht machen. Der Wert des Handys beträgt 800 Euro.


zur Startseite