whatshotTopStory

Diebesgut der Laubeneinbrüche füllt Polizeigarage


Polizeigarage mit Diebesgut aus Laubeinbrüchen. Foto: Polizei Braunschweig
Polizeigarage mit Diebesgut aus Laubeinbrüchen. Foto: Polizei Braunschweig Foto: Polizei Braunschweig

Artikel teilen per:

28.02.2017

Braunschweig. Die Polizei lagert derzeit Diebesgut aus fünf Gartenvereinen im Wert von rund 40.000 Euro. Die Beute zweier Einbrecher, die am 25. Januar festgenommen wurden und in U-Haft sitzen, wird den nächsten Tagen den Besitzern zugeordnet und ausgehändigt.


Zivilfahnder hatten damals zwei Männer im Alter von 35 und 53 Jahren auf frischer Tat in einem Gartenverein an der alten Frankfurter Straße ertappt (regionalHeute.de berichtete). Die Beamten stellten gleichzeitig zwei Fahrzeuge sicher, die bis zum Dach mit der Beute beladen waren. Inzwischen gehen die Beamten der eigens eingerichteten Ermittlungsgruppe von mindestens 89 Taten, begangen in drei aufeinanderfolgenden Nächten, aus. Im Zuge der Ermittlungen nahmen die Beamten einen weiteren Tatverdächtigen fest, gegen den ein Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft ebenfalls die Untersuchungshaft verfügte. Es handelt sich um einen 43-jährigen Mann aus Braunschweig, bei dem die Einbrecher während ihrer Touren Unterschlupf fanden.

Gefahndet wird noch nach weiteren Mitgliedern der als kriminelle Bande eingestuften Einbrechergruppe. Es handelt sich um zwei Verwandte der bereits hinter Gitter sitzenden Beschuldigten.

https://regionalbraunschweig.de/serientaeter-zu-laubenaufbruechen-vorlaeufig-festgenommen/


zur Startseite