Braunschweig

Diebstahlverdacht bestätigte sich doch noch


Symbolbild: Robert Braumann
Symbolbild: Robert Braumann Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

22.03.2016




Braunschweig. Das auffällige Verhalten eines 32-Jährigen, der anscheinend nach Diebstahlgelegenheiten suchte, veranlasste Ladendetektive eines Textilkaufhauses in der Schuhstraße am Montagnachmittag die Polizei zu informieren.

Eine Überprüfung des polizeibekannten Nordafrikaners bestätigte den Verdacht zunächst nicht. Kurz nachdem er die Wache verlassen hatte, erschien eine Mutter mit ihrer 12-jährigen Tochter und teilte mit, dass ihrem Kind das Smartphone abhanden gekommen sei. Einen Diebstahl hätten sie aber nicht bemerkt.

Als sie die besondere Handyschale beschrieb, erinnerten sich die Beamten, diese mit einem Handy im Besitz des zuvor aufgefallenen Mannes gesehen zu haben. Der Tatverdächtige wurde noch am Steinweg angetroffen und mit dem Diebstahlsvorwurf konfrontiert. Schließlich gab er zu, das Telefon dem Mädchen in einem Geschäft in der Burgpassage entwendet zu haben. Bei der Fahrt zur Polizeiwache hatte er es unter dem Beifahrersitz im Funkwagen deponiert, wo es gefunden und dem Kind zurück gegeben werden konnte.


zur Startseite