Braunschweig | Wolfenbüttel

Dinner & Dialog: Wege aus der populistischen Bedrohung der Demokratie


Die Evangelische Erwachsenenbildung lädt zum Dinner & Dialog ein. Foto: EFB
Die Evangelische Erwachsenenbildung lädt zum Dinner & Dialog ein. Foto: EFB

Artikel teilen per:

16.03.2017

Wolfenbüttel. Dinner & Dialog - auch in diesem Frühjahr gibt es in der Weststadt wieder diese Mischung aus geistiger und leiblicher Kost. Am Dienstag, 21. März, um 19Uhr, hält Prof. Dr. Arnulf von Scheliha von der Universität Münster den Vortrag im Gemeindezentrum Emmauskirche.



Die Teilnehmenden diskutieren das Gehörte in kleinen Gruppen, leckeres Essen stärkt für die zweite Runde, in der der Referent auf die Fragen und Anmerkungen aus den Kleingruppen eingehen kann. Im Mittelpunkt des Vortrags steht die Frage nach Möglichkeiten, dem rechten Populismus zu begegnen: Wege aus der populistischen Bedrohung der Demokratie

Wachsende populistische Bewegungen in Europa, die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten, Regierungschefs wie Erdogan, Putin oder Orban – es gibt viel Anlass für Sorge um die Zukunft der Demokratie. Eine Sorge, die auch die Kirchen mit deutlichen Appellen zum Ausdruck bringen. Wie kann eine Reaktion demokratischer Kräfte auf Bedrohungen aussehen, die zunächst auf demokratischem Wege entstanden sind? Welche Stellschrauben gibt es, um die Demokratie zu stärken und Populisten den Wind aus den Segeln zu nehmen?

Prof. Arnulf von Scheliha ist Professor für theologische Ethik und wird aus dieser Perspektive Gründe für das Erstarken populistischer Bewegungen beleuchten und mögliche Ansatzpunkte skizzieren, die so mühsam errungenen demokratischen Werte zu schützen.
.
Termin: Dienstag, 21. März 2017, 19.00 Uhr imGemeindezentrum Emmauskirche Weststadt, Muldeweg 5, 38120 Braunschweig. Die Gebühr beträgt 7 Euro inklusive kleinem „Dinner“ / Ermäßigung ist möglich Anmeldung in der Weststadtgemeinde unter der Telefonnummer 0531 - 84 18 80 an.


zur Startseite