whatshotTopStory

„Dinner for One“ im Feuerwehrstil: Jugendfeuerwehr Braunschweig lässt TV-Kultklassiker aufleben

Der Dreh habe schon für ordentliche Lacher hinter der Kamera gesorgt, sagt Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Arnold, man freue sich auf den fertigen Schnitt und die Reaktionen.

Bei der Jugendfeuerwehr Braunschweig wurde der Klassiker "Dinner for One" nachgespielt.
Bei der Jugendfeuerwehr Braunschweig wurde der Klassiker "Dinner for One" nachgespielt. Foto: Feuerwehr Braunschweig

Artikel teilen per:

30.12.2020

Braunschweig. Aufgrund der COVID-19 Pandemie und den geltenden Kontaktbeschränkungen passte der Titel „Dinner for One“ noch nie so gut zu Silvester, wie in diesem Jahr. Das Team von JF@Web rund um Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Arnold nahm dies zum Anlass den TV-Klassiker neu zu verfilmen.



Unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln, nachgemessen vom Buttler Dennis Bosse, wurde wie im Original Geburtstag gefeiert. Christian Arnold selbst schlüpft in die Rolle des Geburtstagskindes „Miss Arni“, um mit den Gästen zu feiern. Leider müssen alle Freunde in diesem Jahr zu Hause bleiben. Also schlüpft „Bosse“ in die Rollen des ehemaligen Stadtjugendfeuerwehrwartes Christian Wöhe, der Jugendfeuerwehrwettbewerbsleiterin Sarah Grabenhorst, des Kassenwartes Norman Pohl und in die von Stadtbrandmeister Ingo Schönbach um mit „Miss Arni“ zu feiern.

Der Dreh habe schon für ordentliche Lacher hinter der Kamera gesorgt, sagt Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Arnold, man freue sich auf den fertigen Schnitt und die Reaktionen. Gedreht wurde der Film an einem Stück mit mehreren Kameras bereits Anfang Dezember. „Wir wollen zum Ende des Jahres nochmal einen lustigen Lichtblick der Jugendfeuerwehr senden!“ erklärt Dennis Bosse die Motivation hinter dem Film. Der fertige Film ist über den YouTube Kanal der Stadtjugendfeuerwehr Braunschweig zu sehen.


zur Startseite