whatshotTopStory

Discgolf im Heidbergpark?

von Robert Braumann


Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

28.01.2015


Braunschweig. Die Grünen im Stadtbezirksrat Heidberg-Melverode, wollen mit einem Antrag einen Discgolf-Parcous im nördlichen Teil des Heidbergparks etablieren.

Die Verwaltung soll in Abstimmung mit dem Niedersächsischen Frisbeesportverband prüfen, ob so eine Installation möglich wäre. Discgolf ist ein Frisbeesportspiel, bei dem versucht wird, von einem festgelegten Abwurfpunkt mit möglichst wenigen Würfen in einen Korb zu treffen.



Im Antrag werden einige Gründe für das „neue“ Spiel angeführt: "Discgolf (Frisbee-Golf') ist eine Trendsportart, die sich international wachsender Beliebtheit erfreut. Dies gilt nicht nur für Sportler aus entsprechenden Vereinen, sondern insbesondere für den Freizeitsport sowie auch den Schulsport. Die Schwellen, diesen Sport zu betreiben, sind niedrig.“, heißt es im Antrag.

Gute Anbindung, für viele interessant


Es sei keine besondere Kleidung erforderlich, die Discs seien preiswert oder könnten beim benachtbarten Sportverein HSC Leu 06 geliehen werden. Die zu installierenden Körbe würden sich gut in die Landschaft einpassen und die nördlichen Teile des Parks würden ohnehin schon von der Stadt gepflegt werden.



Discgolfen würde weder Spaziergänger noch andere Nutzer des Parks stören, eher zur sportlichen Betätigung anregen. Die Schonung der Natur und die Rücksicht auf Passanten seien im allgemein anerkannten Ehrenkodex der Disc-Golfer verankert. Verkehrstechnisch wäre der Parcours sowohl mit der Tram M2 bis zur Haltestelle Anklamstraße, als auch vom Norden her mit den Buslinien 411, 431, 439 oder über den Parkplatz beim Gelände des HSC Leu 06 sehr gut zu erreichen, so die weiteren angeführten Gründe.

Auch die Schule ist dafür


Auch das benachbarte Schulzentrum Heidberg würde das Vorhaben unterstützen. vor. Dazu hätte bereits vor Ort ein überregionales Discgolf-Turnier mit mobilen Körben stattgefunden und großen Anklang gefunden. BraunschweigHeute.de bleibt an dem Thema dran, vielleicht kann im Heidbergpark bald groß aufgespielt werden. Bis dahin gibt es aber bereits bestehende Installationen in der Stadt. Mehr Infos finden Sie hier und unter folgendem Link.


zur Startseite