Goslar

Diverse Verstöße bei Verkehrskontrollen am Wochenende


 Foto: Anke Donner
Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

09.04.2018

Goslar. Die Ergebnisse der am Wochenende auf dem Gebiet der Polizeiinspektion Goslar durchgeführten Überwachungsmaßnahmen belegen, dass eine Vielzahl Motorradfahrer, trotz in der Presse angekündigter Kontrollen, am Wochenende die Tachonadel ihrer Fahrzeuge aus den Augen verloren oder aber mit bauartveränderten Maschinen an den Saisonstart gingen.


Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, wurden bei einer Geschwindigkeitsmessung an der B 4 im Bereich Bad Harzburg am Sonntag in einer 60 km/h Zone insgesamt 241 Verstöße registriert, davon 104 Kräder. 80 Fahrerinnen und Fahrer von den 241 Fahrzeugen müssen mit einer Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige rechnen, auf 161 wird ein Verwarngeld zukommen. Die höchste gemessene Geschwindigkeit lag bei 101 km/h. Insgesamt waren zirka neun Prozent aller gemessenen Fahrzeuge zu schnell. Bei einer Kontrolle an der B 242 wurden am Sonntagnachmittag schwerpunktmäßig Motorräder auf ihren technischen Zustand hin überprüft. Hier wurden drei Anzeigen wegen nicht zulässiger Abgas- oder Bremsanlagen gefertigt. Ferner war an einem Krad die Profiltiefe der Bereifung unter 1 mm. Wegen anderer Mängel zahlten weitere vier Motorradfahrer vor Ort ein Verwarngeld.


zur Startseite