whatshotTopStory

Stürmische „Siglinde" wirft Dixi-Klo quer durch Braunschweig


Menschen kamen, laut Polizeiangaben, nicht zu Schaden. Symbolbild: Nick Wenkel/Archvi
Menschen kamen, laut Polizeiangaben, nicht zu Schaden. Symbolbild: Nick Wenkel/Archvi

Artikel teilen per:

24.10.2018

Braunschweig. Wie die Polizei mitteilte, hat der gestrige Sturm keine größere Zerstörung im Stadtgebiet hinterlassen. Dennoch zeigte sich Sturmtief „Siglinde" von ihrer aufbrausenden Seite und verursachte einen „Shitstorm" der besonderen Art. Unter anderem warf sie nämlich ein Dixi-Klo durch Braunschweig und sorgte zudem für zahlreiche Sachschäden an Autos.


DasDixi-Klo wurde am gestrigen Dienstagmorgen durch den Sturm quer über die Celler Straße gegen ein vorbeifahrendes Auto geweht. An dem Fahrzeug des 39-jährigen Fahrers entstand Sachschaden.

Halter vom Fahrzeug nicht zu erreichen


In den späten Abendstunden krachte dann ein Ast aufgrund des starken Windes auf zwei geparkte Wagen am Inselwall und beschädigte diese. Die Heckscheibe eines Autoswurde aufgrund des Einschlags zerstört. Der Halter konnte nicht erreicht werden, so dass das Fahrzeug abgeschleppt werden musste.


zur Startseite