Wolfenbüttel

DLRG Schladen wählte neuen Vorstand


Der DLRG-Vorstand aus Schladen. Foto: DLRG
Der DLRG-Vorstand aus Schladen. Foto: DLRG Foto: DLRG

Artikel teilen per:

28.02.2017

Schladen. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der DLRG-Ortsgruppe Schladen am 25. Februar konnte der erste Vorsitzende Rainer Bartels zahlreiche Mitglieder begrüßen. Der Ortsgruppe gehören zur Zeit 192 Mitglieder, sowie eine Körperschaft an.


Nach den üblichen Regularien berichtete der Vorsitzende von den Aktivitäten im Berichtszeitraum. Diverse Arbeitseinsätze, übers Jahr verteilt, wie Reparaturarbeiten und Umbauarbeiten, sowie Modernisierungen an der Station, beziehungsweise Bootsschuppen, Materialsichtung, die Durchführung sowie Vor- und Nachbereitungen von verschiedenen Veranstaltungen, Unterstützung des Fördervereins, sowie des Trägervereins bei vielen Aktivitäten, Rasen mähen, Pflege der Pflanzenbeetanlage und vieles mehr.

Ein beliebtes Event mit Tradition ist der alljährliche Kameradschaftsabend, vor der Saison. Überregionale Sitzungen für Vorstandsmitglieder, gehören genauso zu dem Repertoire, wie die Teilnahme an Veranstaltungen anderer Vereine. Zum Beispiel beim Anbaden der Wasserretter am Kanal in Üfingen am Ostermontag, oder beim Maibaumaufstellen. Beim Schützenfest sowie dem Feuerwehrpulling und Boule Turnier des Partnerschaftsvereins, ist man natürlich immer präsent. Auch das eigenen Anbaden ist immer wieder ein traditionelles Event im Schladener Naturbad. Ein tolles Event in der Saison, ist auch stets der Schlauchbootrettungscup. Ein muss des Mitwirkens war im Berichtszeitraum auch die Teilnahme und Unterstützung des 1. Mai Events, zu Gunsten des Mutter Kind Bereichs im Freibad. Die Wasserrettungsdienstausbildung am Kanal in Üfingen ist für die Wasserretter ebenso ein Highlight, wie die Rettungswache am Tankumsee. Mit dem Abbaden, geht dann die Freibadsaison so langsam in die Winterpause. Den Termin nutzt man auch gerne, um den Rückbau der Nichtschwimmertrennung im Teich und was sonst noch so möglich ist durchzuführen. Bei dem traditionellen Vereins Boßelturnier wird das Organisationstalent der Rettungsschwimmer noch einmal richtig gefordert. Das letzte gesellige Event des Jahres ist dann der interne Boßelwettkampf mit gemütlichem Ausklang.

Die Berichte der Schatzmeisterin und des technischen Leiters, bewiesen mit Zahlen, nicht nur, welches Arbeitspensum im Hintergrund abläuft, sondern das in der Ortsgruppe sehr viel dafür getan wird, das der Ausbildungsstand der Rettungsschwimmer immer aktuell ist. EH Kurs und Sanitätsausbildung im regelmäßigen Rhythmus gehören auch zum Ausbildungsumfang. Auch für die Schwimmausbildung in der Bevölkerung leisten die Schladener DLRG`ler einen enormen Beitrag. 2 Teamer besuchten 2 Kindergärten und brachten dort in spielerischer Form, den Vorschulkindern die Gefahren, im und am Wasser nahe. Das Ausbildungsfeld der Ortsgruppe reicht von der Wassergewöhnung, bis hin zur Rettungsschwimmerausbildung und dem Schnorcheltauchen. Insgesamt wurden 33 Schwimm- und Rettungsschwimmprüfungen abgelegt. Die Schladener Wasserretter leisteten insgesamt fast 180 Stunden Wasseraufsicht, inklusive der Badleitung in SZ Thiede. Weitere 1325 Stunden wurden aufgewendet für Ausbildung, Organisation,Verwaltung, sowie Bau und Pflegemaßnahmen. Der Bericht der Jugend ließ erkennen, das die jungen Wasserretter, die „Großen“ nicht nur beim Schwimmkurs sondern auch in vielen anderen Bereichen, vor allem der Ausbildung unterstützen. Das Zeltlager gehört bei der Jugend immer mit zu den Highlights des Jahres. Allerdings, in der Hoffnung beständigeres Wetter, als zu Pfingsten zu haben, soll in diesem Jahr, das Jugendzeltlager im Freibad auf einen späteren Termin gelegt werden, der Termin wird in Kürze feststehen.

Wahlen


Es wurde am Vortag der Versammlung ein neuer Jugendvorstand gewählt. Das Votum der jungen Wasserretter fiel auf Fabian Nitschke, der auch den Bericht der Jugend vorstellte. Zur Stellvertreterin wurde Wiebke Wagenführer gewählt. Die Jugend organisiert und koordiniert die 3. Schladener Flossregatta, die aus Anlass des 50 jährigen Doppeljubiläums stattfindet. Die DLRG Jugendlichen befinden sich zur Zeit auch bereits in der Planungs und Bauphase für ein eigenes Floß.

Es wurde aber nicht nur der Jugendvorstand gewählt, sondern der Vorstand der Ortsgruppe stand auch turnusmäßig zur Neuwahl an. Das Ergebnis war bei allen zu besetzenden Posten einstimmig.

Erster Vorsitzender wurde Rainer Bartels, der Vertretungsposten blieb vakant. Zur Schatzmeisterin wurde erneut Heike Ahrens gewählt, Ihre Stellvertreterin wurde Wiebke Wagenführer. Technischer Leiter wurde Ingo Ahrens, der stellvertretende Technische Leiter Olaf Grüne. Neu wurde Nick Behrens zum Technischen Leiter Einsatz gewählt. Für die Öffentlichkeitsarbeit wurden Heinrich Balke und als Stellvertreter, Karsten Ahrens bestätigt. Neu wurde für Öffentlichkeitsarbeit „Neue Medien“ Luca Brandes gewählt


zur Startseite