Sie sind hier: Region >

„DOKfilm im Roten Saal“ zeigt „Maria by Callas“



Braunschweig

„DOKfilm im Roten Saal“ zeigt „Maria by Callas“


Der Film wird im Roten Saal im Schloss gezeigt. Foto: Archiv
Der Film wird im Roten Saal im Schloss gezeigt. Foto: Archiv Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

Braunschweig. In der Reihe „DOKfilm im Roten Saal“ zeigt das städtische Kulturinstitut am Donnerstag, 30. August, um 19.30 Uhr den Dokumentarfilm „Maria by Callas“ im Roten Saal im Schloss, Schlossplatz 1. Darüber informiert die Stadt in ihrer Pressemitteilung.



Der Titel dieses Dokumentarfilms ist durchaus wörtlich zu verstehen, denn Regisseur Tom Volf wählt einen ganz besonderen Ansatz: Immer sind es die Worte der legendären griechisch-amerikanischen Sopranistin Maria Callas selbst, die ihre Lebensgeschichte erzählen. Im Mittelpunkt steht dabei ein bislang unveröffentlichtes TV-Interview, das Fernsehlegende David Frost mit Callas führte.

Mit Hilfe von privaten Foto- und Videoaufnahmen, Aufzeichnungen von Callas‘ Auftritten und ihren Briefen, vorgelesen von Eva Mattes, entsteht so weniger die Huldigung des Weltstars Callas als vielmehr ein Porträt der als Maria Anna Sofia Cecilia Kalogeropoulou geborenen Frau dahinter. Kunstvoll vervollständigt wird die Erzählung durch insgesamt 10 ausgesungene Arien.

Eine telefonische Kartenbestellung im Kulturinstitut unter Telefonnummer 470-4848 oder online unter www.braunschweig.de/dok wird empfohlen.


zur Startseite