Sie sind hier: Region >

Dominanter Auftritt: Basketball Löwen Braunschweig schlagen auch Bayreuth



Braunschweig

Dominanter Auftritt: Basketball Löwen schlagen auch Bayreuth

Nach einem Sieg gegen ALBA Berlin am vergangenen Donnerstag, fuhren die Basketball Löwen Braunschweig nun ihren zweiten Sieg in Folge ein. Das Team um Karim Jallow spielte dabei über weite Strecken überlegen auf.

Die Basketball Löwen gewannen nach ihrem Sensationssieg gegen ALBA Berlin auch gegen medi Bayreuth.
Die Basketball Löwen gewannen nach ihrem Sensationssieg gegen ALBA Berlin auch gegen medi Bayreuth. Foto: Susanne Hübner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Nach einem sensationellen Sieg bei ALBA Berlin legten die Basketball Löwen Braunschweig am gestrigen Samstag gegen medi Bayreuth nach. Die Mannschaft habe den von Coach Pete Strobl angemahnten Fokus aufrechterhalten und habe beim Tabellennachbarn von Beginn an mit entsprechender Einstellung gespielt. Am Ende holte sich das Team schließlich den verdienten 77:64-Sieg.



Zwar sei die Partie aufgrund niedriger Trefferquoten beider Teams nicht hochklassig gewesen, allerdings hätten die Löwen ab dem zweiten Viertel souverän aufgespielt und in hier nur neun gegnerische Punkte zugelassen. Im dritten Spielabschnitt habe die Strobl-Mannschaft sich zwischenzeitlich eine 26-Punkte-Führung erspielt (24:50) und sei so bis zum letzten Viertel spielbestimmend geblieben. Am Ende habe dann der 77:64-Sieg auf dem Scoreboard gestanden. Zwar sei das Team um Kapitän Karim Jallow im letzten Viertel gegen die Bayreuther Zonenverteidigung etwas ins Schwimmen geraten, sie hätten aber die Nerven behalten.

Angeführt von Topscorer Arnas Velička (11 Punkte) brachten die Braunschweiger damit den dritten Sieg aus den letzten fünf Spielen nachhause. Neben dem Litauer punkteten Karim Jallow, James Robinson und Gavin Schilling ebenfalls zweistellig (je 10), zudem erzielten vier weitere Löwen-Akteure je acht Punkte. Für das Team von medi-Headcoach Raoul Korner kam Nationalcenter Andreas Seiferth auf ein Double-Double von 13 Zählern und elf Rebounds.


zur Startseite