DONNERstag: Der perfekte Weihnachtsbaum ­čÄä

Die Suche nach dem perfekten Baum wird f├╝r mich alle Jahre wieder zu einer echten Herausforderung. Denn was das angeht, bin ich Perfektionistin. Leider...

In wenigen Tagen geht bei mir die Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum los.
In wenigen Tagen geht bei mir die Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum los. | Foto: Anke Donner

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Es ist wieder soweit, die Adventszeit steht vor der T├╝r und mit ihr beginnt die festliche Jagd nach dem perfekten Weihnachtsbaum. Denn was w├Ąre Weihnachten ohne den Duft von frischem Tannengr├╝n und dem warmen Licht der festlich geschm├╝ckten ├äste?


Endlich passen auch die Temperaturen zur vorweihnachtlichen Zeit. Denn in den vergangenen Tagen war es mitunter schon echt kalt und die Autoscheiben mit einer zarten Eisschicht ├╝berzogen. Das machte mir noch einmal deutlich, dass die sch├Ânste Zeit des Jahres bevorsteht. Und damit auch der Kauf des Weihnachtsbaums.

Der perfekte Weihnachtsbaum


Am Sonntag ist Totensonntag und f├╝r gew├Âhnlich wartet man mit der Weihnachtsdeko ja, bis die "stillen Tage" vorbei sind. So halte ich es jedenfalls. Die Kartons mit der Deko stehen jedoch schon griffbereit im Keller. Auch der Weihnachtsbaumst├Ąnder wartet auf seinen Einsatz. Und in der n├Ąchsten Woche wird bei mir dann auch die "Mission Weihnachtsbaum" starten.

Die Suche nach dem perfekten Baum wird f├╝r mich alle Jahre wieder zu einer echten (aber sch├Ânen) Herausforderung. Denn was das angeht, bin ich Perfektionistin. Leider... Wenn ich zwischen all den gr├╝nen Prachtexemplaren stehe, kann ich mich einfach nicht entscheiden. Ist die Spitze zu spitz? Sind die ├äste zu dicht oder zu licht? Ist der Baum zu buschig, zu schmal, zu rund? Fragen ├╝ber Fragen. Und dann ist da auch noch die Frage nach der Gr├Â├če. Ist der Baum zu gro├č f├╝r das Wohnzimmer, oder wirkt er eher zu mickrig? Unz├Ąhlige B├Ąume werden also inspiziert, begutachtet und letztendlich doch wieder verworfen. Bis endlich (nach ├ťberschreitung der Preis-Schmerzgrenze) DER perfekte Baum gefunden ist.

In den vergangenen Jahres ist es mir allerdings oft so ergangen, dass ich zwar wundersch├Âne B├Ąume fand, sie aber - trotz sorgf├Ąltiger Berechnung - im Wohnzimmer aufgestellt irgendwie riesig wirkten. Was das angeht, habe ich wohl kein so gutes Auge. Nicht selten mussten dann kurzerhand M├Âbel verr├╝ckt oder f├╝r die Weihnachtszeit ganz aus dem Wohnzimmer verbannt werden. Doch was tut man nicht alles f├╝r den perfekten Baum.

Doch am Ende des Tages, wenn der auserw├Ąhlte Baum geschm├╝ckt im Wohnzimmer steht und die Lichterketten funkeln, sind alle Strapazen vergessen. Denn der perfekte Weihnachtsbaum ist f├╝r mich nicht nur ein dekoratives Element, sondern das strahlende Zentrum der festlichen Jahreszeit.

In diesem Sinne w├╝nsche ich Ihnen eine besinnliche Zeit voller Lichterglanz und den Duft von Tannennadeln!

Einen sch├Ânen DONNERstag, w├╝nscht Ihnen

Ihre Anke Donner

Lust auf mehr? Hier finden Sie alle bislang erschienenen Kolumnen vom DONNERstag


mehr News aus der Region