DONNERstag: Plausch am Gartenzaun 🙋‍♀️

Gerade in einer Welt, die sich zunehmend digitalisiert, bietet der Schnack ĂĽber den Gartenzaun eine willkommene Entschleunigung.

Spontane Gespräche über den Gartenzaun finde ich super.
Spontane Gespräche über den Gartenzaun finde ich super. | Foto: Anke Donner

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Haben Sie es auch schon bemerkt? Der Winter verabschiedet sich und allmählich lässt sich der Frühling blicken. Die Zeit der dicken Jacken und Stiefel scheint so ganz langsam der Vergangenheit anzugehören. Morgens werden wir von Vogelgezwitscher geweckt und nachmittags gibt es endlich wieder den Plausch am Gartenzaun.


Ach, es ist doch einfach herrlich. Die ganzen Wintermonate hat man seine Mitmenschen mehr oder weniger nur im Vorbeihuschen gesehen und bestenfalls auf einen kurzen Schnack ĂĽber das miese Wetter getroffen. Doch mit dem Beginn des FrĂĽhlings ist das Gott sei Dank vorbei.

Plausch am Gartenzaun


Am besten sind die unverhofften Begegnungen am Gartenzaun, die auch mal gerne einige Stunden dauern können. Nicht selten werden dabei Kaffeetassen und Weingläser über den Zaun gereicht oder die neuesten Shopping-Errungenschaften gezeigt.

Mir ist es vor kurzem so ergangen. Bevor wir samstags zum Einkaufen aufbrachen, schauten wir bei Nachbars ĂĽber den Zaun. Aus einem kurzen "Hallo" wurde schnell eine angeregte Unterhaltung ĂĽber Garten, Autos, Schuhe, Kinder, Haustiere und den anstehenden Dorfflohmarkt. Nach einem Blick auf die Uhr stellten wir fest, dass wir schon viel Zeit verplaudert hatten. Nun aber los! SchlieĂźlich sollte der Samstag fĂĽr verschiedene Erledigungen genutzt werden. Also ab in den Supermarkt.

Bei meiner Rückkehr stellte ich fest, dass die Nachbarn noch immer im Garten werkelten. Und schon waren wir wieder drin, in der Nachbarschaftsplauderei. Vergessen waren die Einkäufe im Auto, die weggeräumt werden mussten, die Wäsche, die gewaschen werden sollte oder der Keller, der dringend aufgeräumt werden musste. Ein schlechtes Gewissen hatte ich aber nicht. Schließlich sind es diese spontanen und ungezwungenen Gespräche, die am schönsten sind.

Gerade in einer Welt, die sich zunehmend digitalisiert, bietet der Schnack über den Gartenzaun eine willkommene Entschleunigung. Hier gibt es keine Eile, keine Termine – nur den Moment des Austauschs. Hier zählt nicht die Schnelligkeit der Nachrichtenübermittlung, sondern die Qualität der zwischenmenschlichen Begegnung. Der Zaun wird vom Trenner zum verbindenden Element, er schirmt nicht ab, sondern eröffnet einen Raum für tolle Gespräche.

Der Frühling sorgt also nicht nur für Sonne, Wärme, blühende Blumen und grüne Bäume, sondern auch dafür, dass das alltägliche Miteinander aus dem Winterschlaf geholt wird.

Einen schönen DONNERstag wünscht Ihnen

Ihre Anke Donner

Lust auf mehr? Hier finden Sie alle bislang erschienenen Kolumnen vom DONNERstag



mehr News aus der Region