whatshotTopStory

Doppel-Streiktag: Keine Busse und Bahnen am Dienstag und Mittwoch in BS

von André Ehlers



Artikel teilen per:

24.03.2014


Braunschweig/Wolfenbüttel. In den nächsten beiden Tagen werden die Fahrgäste der Braunschweiger Verkehrs-AG wieder auf eine harte Probe gestellt. Gleich zwei Tage lang, Dienstag und Mittwoch, bleiben die Bussen und Straßenbahnen im Depot. Die Gewerkschaft will damit den Druck in den stockenden Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst massiv erhöhen.

Eintracht-Fans sollen Fahrgemeinschaften bilden


Betroffen vom Streik ist auch das Bundesliga-Abendspiel zwischen Eintracht und Mainz. Dabei geht es weniger um die anreisenden Gäste aus der Pfalz, sondern mehr um heimische Fans, die aus dem Umland zum Stadion kommen wollen. Eintracht-Sprecherin Miriam Herzberg hofft auf Fahrgemeinschaften und Fans, die zu Fuß gehen oder sich auf das Fahrrad setzen. Andernfalls droht ein Verkehrs-Chaos an der Hamburger Straße. Nach Mainz wurden rund 600 Tickets abgesetzt. Die 05er-Gäste kommen allerdings in den meisten Fällen in Bussen, die sie direkt zum Stadion bringen werden.

12 Kitas und 4 Bäder bleiben dicht


Abgesehen von der Verkehrs-AG bleiben am Dienstag auch wieder viele Kitas und fast alle öffentlichen Bäder geschlossen. Lediglich das Badezentrum Gliesmarode hat geöffnet.
Folgende Kitas sind betroffen: Christian-Friedrich-Krull-Straße, Lamme, Leibnizplatz, Lindenberg, Magnitorwall, Peterskamp, Pfälzerstraße, Prinzenpark, Querum, Rühme, Schuntersiedlung, Volkkindergarten.

Die Eltern wurden im Vorfeld informiert. Nach Möglichkeit konnte eine Betreuung in geöffneten Einrichtungen organisiert werden.

Am Vormittag werden sich dann viele Streikende aus Braunschweig auf den Weg nach Hannover machen. Dort findet die zentrale Gewerkschafts-Kundgebung statt.


zur Startseite