Sie sind hier: Region >

Dr. Ben Pabst referiert zum Plateosaurus



Braunschweig

Dr. Ben Pabst referiert zum Plateosaurus


Am 14. Juni findet im Naturhistorischen Museum  ein Vortrag zum Plateosaurus statt. Foto: Naturhistorisches Museum
Am 14. Juni findet im Naturhistorischen Museum ein Vortrag zum Plateosaurus statt. Foto: Naturhistorisches Museum

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am Mittwoch, den 14. Juni 2017 um 19 Uhr, steht ein Vorläufer der riesigen langhalsigen Sauropoden, nämlich Plateosaurus, im Fokus des Vortrages von Dr. Ben Pabst. Dr. Pabst aus Zürich war selbst an unzähligen Ausgrabungen von Dinosaurierfossilien dabei.



Die Gesamtzahl seiner Dinosauierknochenfunde beläuft sich auf ein paar Dutzend Teilskelette in den USA und in Frick in der Schweiz. Plateosaurus wurde nur in Mitteleuropa, vor allem in Deutschland, der Schweiz und Frankreich nachgewiesen. Dr. Ben Pabst wird in seinem Vortrag vor allem von den laufenden Grabungen im Steinbruch Frickberichten, dort wurden bereits 1960 erste Dinosaurierknochen entdeckt. Seitdem sind über 35 Skelette und Teilskelette von großen und kleinen Exemplaren von Plateosaurus geborgen worden, von denen einige hervorragend erhalten sind.

Der Vortrag bieten folglich die Möglichkeit mit einem wahren Spezialisten ins Gespräch zu kommen. Wann genau lebte Plateosaurus? Wie sah aus? Was hat er gefressen? Wie hat er sich fortbewegt? Gibt es neue Erkenntnisse? Die Antworten auf diese und weitere Fragen können im Vortrag am Mittwoch erfahren werden.


Neuste Meldungen, direkt aus der Grabungsstelle, über einen der ältesten Dinosaurier unserer Erdgesichte -Vortrag von Dr. Ben Pabst, Zürich am Mittwoch den 14. Juni 2017 um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt3 Euro
Für die Mitglieder der Gesellschaft für Naturkunde e.V. ist der Eintritt kostenlos. Veranstaltungsort: Lichtsaal des Naturhistorischen Museums, Pockelsstraße 10, 38106 Braunschweig


zur Startseite