whatshotTopStory
videocamVideo

Drei NPD-Mitgliedern stehen 100 Gegendemonstranten gegenüber

von Anke Donner


Die Kundgebung der NPD verlief ruhig. Video/Fotos: André Ehlers/Werner Heise Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:

29.06.2017

Wolfenbüttel. Am heutigen Donnerstagmittag hielt die NPD eine Kundgebung auf dem Platz vor dem Bankhaus Seeliger ab. Doch nur wenige fanden sich seitens der NPD ein. Dafür umso mehr Gegendemonstranten.



Die Anzahl der NPD-Mitglieder war übersichtlich, die an diesem Tag unter dem Titel „Volksgemeinschaft statt Individualismus” angekündigt war.Nur drei NPD-Mitglieder hatte sich in Wolfenbüttel eingefunden. Den NPD´lern standen hingegen rund 100 Demonstranten aus den unterschiedlichsten Parteien und des Bündnisses gegen Rechts gegenüber. Die Kundgebungen verliefen ruhig. Die NPD hatte auf das Aufstellen eines Info-Standes verzichtet, rollte lediglich eine Fahne aus. Die Gegendemonstranten hatten hingegen schon in der Nacht zu Donnerstag ihren Standpunkt deutlich gemacht und hängten an der Laterne vor dem Bankhaus Plakate auf, auf denen stand "Hier sollte ein Nazi hängen".


Die NPD kündigte an, am morgigen Freitag um 13.30 Uhr erneut eine Kundgebung auf dem Stadtmarkt stattfinden zu lassen.


In der Nacht hingen noch Plakate an den Laternen vor dem Bankhaus Seeliger. Foto: Heise



[ngg_images source="galleries" container_ids="1784" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="120" thumbnail_height="90" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="1" show_all_in_lightbox="1" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Show slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite