Sie sind hier: Region >

Drei „Parkschein-Inseln“ rund um die Stadthalle



Braunschweig

Drei „Parkschein-Inseln“ rund um die Stadthalle


Symbolfoto: Alexander Dontscheff
Symbolfoto: Alexander Dontscheff Foto: Alexander Dontscheff

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Im Quartier rund um die Stadthalle sind drei Parkscheinautomaten aufgestellt worden, an denen Tickets für bis zu 24 Stunden gelöst werden können. Sie gehen in diesen Tagen in Betrieb. Dies teilte die Stadt mit.



Die Standorte: Kreuzung Kleine Campestraße/Gerstäckerstraße, Kreuzung Marthastraße/Körnerstraße sowie Mentestraße. Die drei "Parkschein-Inseln" mit entsprechenden Stellplätzen ermöglichen es Besuchern des Quartiers, länger als für die bislang per Parkscheibe mögliche Zeit (in der Regel zwei Stunden) und nach 18 Uhr dort zu parken.

Die Regelung basiert auf einem Beschluss des Planungs- und Umweltausschusses und bietet Vorteile für Ganztags- und Mehrstundenbesucher im Umfeld der Stadthalle. Zugleich wird damit der abschließende Baustein des Parkraummanagementkonzeptes für das dortige Quartier umgesetzt. Oft war der Wunsch nach einer Regelung für Besucher des Quartiers geäußert worden, die entweder nach 18 Uhr, für mehrere Stunden oder für einen ganzen Tag dort parken wollen. Abweichend von der allgemeinen Parkscheibenregel können die Besucher für die Parkschein-Inseln ein Ticket für die von ihnen gewünschte Zeit lösen.

Für Bewohner mit einem Bewohnerparkausweis ändert sich nichts. Sie können dort weiterhin ohne Betätigung der Parkscheinautomaten und in der Regel ohne Zeitbeschränkung parken.
Das Parkraummanagementkonzept ermöglicht den Bewohnern, mit entsprechenden Ausweisen im Umfeld der Stadthalle privilegiert zu parken. Vor seiner Einführung hatten viele Besucher der Innenstadt wie der Stadthalle das Quartier als kostenlose Parkmöglichkeit genutzt.


zur Startseite