Wolfenbüttel

Drei Schläge ins Gesicht

von polizei-wolfenbuettel


Foto: Thorsten Raedlein

Artikel teilen per:

03.10.2014


Wolfenbüttel. Ein 30-jähriger Auto-Fahrer aus Wolfenbüttel fuhr am Freitag kurz nach Mitternacht auf der Landesstraße 495 von Adersheim in Richtung Wolfenbüttel, als er einen Pkw hinter sich bemerkte, der ihn überholen wollte.

Daraufhin habe er seinen Pkw beschleunigt und ein Überholen verhindert. Dies sei mehrmals in dieser Form geschehen. Letztendlich sei der Mann dann doch überholt worden und der Pkw habe sich vor sein Fahrzeug gesetzt und ihn ausgebremst, sodass beide Fahrzeuge zum Stillstand gekommen  seien. Daraufhin sei der "Überholer"  (26 Jahre aus Wolfenbüttel) ausgestiegen und habe dem 30-Jährigen drei Schläge ins Gesicht versetzt. Der Mann erlitt dabei eine blutende Gesichtsverletzung.

Zur Sachverhaltsaufnahme wurde dann die Polizei hinzugezogen. Beide Beteiligte waren noch anwesend und schilderten den Sachverhalt. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und diverser Verkehrsdelikte.


zur Startseite