Sie sind hier: Region >

Drei Skulpturen im Hauptschulgarten saniert



Braunschweig

Drei Skulpturen im Hauptschulgarten saniert



Artikel teilen per:




Braunschweig. Der Fachbereich Stadtgrün und Sport hat den ersten Abschnitt der Sanierung der Skulpturen (Putten) im Hauptschulgarten am Dowesee beendet. Restauriert wurden drei Skulpturen: „Bacchus, der Gott des Weines“, „Flora“ und der „Hütejunge“.

„Bacchus“ und „Flora“ bestehen aus Sandstein, der im Laufe der Jahre durch die Witterung stark angegriffen worden ist. Beide stammen vermutlich aus Salzdahlum. Der genaue ehemalige Standort lässt sich aber nicht mehr bestimmen. Die dritte Skulptur, der „Hütejunge“, ist ein Brunnen, 1955 geschaffen von der Künstlerin Grete Krämer-Zschäbitz. Er wurde im Schachspielfeld des Hauptschulgartens aufgestellt. Auch bei dieser Skulptur kam es witterungsbedingt im Laufe der Jahre zu großen Schäden. Die Sanierung wurde von der ortsansässigen Firma Erich Peters & Sohn Nachf. GmbH durchgeführt. Die Gesamtkosten beliefen sich auf zirka 8.800 Euro. Der Förderverein Dowesee hat in Form einer Spende zur Gesamtsumme 2.000 € beigetragen.

Es ist vorgesehen, in diesem Jahr weitere drei der insgesamt 15 Skulpturen im Hauptschulgarten zu sanieren. Welche das sein werden, wird in enger Abstimmung zwischen dem Förderverein und dem Fachbereich Stadtgrün und Sport festgelegt.


zur Startseite