Sie sind hier: Region >

Drei-Tages-Tour: Radfahren in der "Toskana des Nordens"



Helmstedt | Wolfenbüttel

Drei-Tages-Tour: Radfahren in der "Toskana des Nordens"

Auf der Radtour haben die Teilnehmer festgestellt, dass so eine kleine Auszeit vom Smartphone auch entspannend sein kann.

Die Radgruppe an der Kaiserpfalz Werla.
Die Radgruppe an der Kaiserpfalz Werla. Foto: Dietrich Petzold

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Schöningen. Dass Radfahren auch Entspannung sein kann, erlebten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der zweiten Drei-Tages-Tour unter der Flagge der Tourismusgemeinschaft Elm-Lappwald, die diesmal von Schöningen nach Hornburg führte. Wie die Stadt Schöningen in einer Pressemitteilung berichtet, führten nicht nur das herrliche Wetter, sondern auch die positiven Eindrücke dieser beeindruckenden Hügellandschaft dazu, dass die Region am Ende in der Radgruppe als „Toskana des Nordens“ bezeichnet wurde.



Von Schöningen nach Hornburg


Michael Mechow und Thomas Kempernolte führten die Tour wieder an und hatten sich diesmal den Tourabschnitt von Schöningen nach Hornburg ausgesucht, um den Radsportlerinnen und Radsportlern die Region mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und Kleinoden näher zu bringen. Durch die Unterstützung des Regionalverbandes Großraum Braunschweig und der Tourismusgemeinschaft Elm-Lappwald konnte wieder ein attraktives Gesamtpaket geschnürt werden, mit dem interessierte Radfahrer zu einer gemeinsamen Tour eingeladen wurden.


Eines der Ziele der insgesamt drei Mehrtagestouren ist unter anderem, das Radfahren in der Region noch stärker zu etablieren und dabei auch den Tourismus anzukurbeln.
Damit die Tour auch entspannt durchgeführt werden konnte, wurden allen Teilnehmern Pedelecs zur Verfügung gestellt. Dadurch wurden die Anstiege auf den Etappen problemlos gemeistert. Nicht nur der Heesebergturm, die Kaiserpfalz Werla oder der Bismarckturm im Fallstein standen als Ziele auf dem Tourenplan. Auch die Städte Hornburg und Osterwieck sowie das Schloss Hessen, Pollands-Hof in Rohrsheim und die Westerburg waren eingebunden.

Positives Fazit



Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zogen ein positives Resümee und waren sich einig, dass die drei Tage sogar etwas von „Wellness für die Seele“ hatten. Leichte körperliche Anstrengung in der Natur - abseits der stark befahrenen Straßen, ohne das Klingeln eines Handys - bescherten der Gruppe einen Kurzurlaub vor der Haustür.
Interessenten habe noch die Möglichkeit, sich zur dritten und vorerst letzten Drei-Tages-Tour mit dem Team Kempernolte/Mechow anzumelden. Sie findet vom 4. bis 6. September statt und führt diesseits und jenseits der Landesgrenze von Schöningen nach Oebisfelde und zurück.

Anmeldung



Veranstalter: Tourismusgemeinschaft Elm-Lappwald e.V., Südertor 6, 38350 Helm- stedt, e-mail: tourist@elm-lappwald.de, Fon: 05351 1211444
Ausrichter: Michael Mechow, Niedernstr. 39 – 40, 38364 Schöningen,
E-Mail: hotel@schlafschoeningen.de, Fon: 05352 9086461
Alle Informationen


zum Newsfeed