Braunschweig

Dritte „Partnerbörse Musikvermittlung“ in Braunschweig


Die „Partnerbörse Musikvermittlung“ geht am Mttwoch, 25. Mai, von 14 bis 18 Uhr, in der Rotunde der Öffentlichen Versicherung, Theodor-Heuss-Straße 10, in die dritte Runde. Symbolfoto: Christina Balder
Die „Partnerbörse Musikvermittlung“ geht am Mttwoch, 25. Mai, von 14 bis 18 Uhr, in der Rotunde der Öffentlichen Versicherung, Theodor-Heuss-Straße 10, in die dritte Runde. Symbolfoto: Christina Balder Foto: Christina Balder

Artikel teilen per:

12.05.2016




Braunschweig. Die „Partnerbörse Musikvermittlung“ geht am Mttwoch, 25. Mai, von 14 bis 18 Uhr, in der Rotunde der Öffentlichen Versicherung, Theodor-Heuss-Straße 10, in die dritte Runde. Gemeinsam mit der Kontaktstelle Musik Region Braunschweig begleitet die Musikland Niedersachsen gGmbH diese regionale Informations- und Kontaktveranstaltung für den Austausch mit außerschulischen Kulturpartnern.

Eingeladen sind (Musik-) Lehrer an allgemeinbildenden Schulen sowie Interessierte, die auf der Suche nach musikalischen Kooperationen in der Region sind. Alle Teilnehmer haben bei der Partnerbörse Musikvermittlung die Möglichkeit, die Vielfalt der musikalischen Angebote für Schulen in der Region und auch in den angrenzenden ländlicheren Gebieten kennen zu lernen und geeignete, für die jeweilige Schulform passende Projekte zu finden. Kontakt per Mail an info@kontaktstelle-musik.de oder koesters@musikland-niedersachsen.de. Eine verbindliche Anmeldung über das Online-Formular unter www.musikland-niedersachsen.de/partnerboerse-braunschweig wird erbeten.

In Kurzpräsentationen stellen unter anderen Vertreter der Städtischen Musikschule Braunschweig, des Theaters R.A.M. ("Chor der Weltbürger"), des Posaunenwerks der ev.-luth. Landeskirche Braunschweig, des Musikforum Niedersachsen, des Allgemeinen Konsumvereins, des Arbeitskreises Musik in der Jugend, des inklusiven Musikprojekts „The Mix“ sowie des Projektes BÜHNE FREI...für Till Eulenspiegel ihre Schulangebote und Musikprojekte wie beispielsweise Workshops, die Gestaltung von Projekttagen oder -wochen, moderierte Konzerte, Künstlerbesuche oder konkrete Kooperations- und Bündnisangebote vor.

An individuell gestalteten Informationstischen findet im Anschluss der Austausch über die Angebote und die jeweiligen schulischen Bedürfnisse statt. Dort können Vorabsprachen getroffen sowie Informationsmaterial und Kontaktdaten austauschen werden. Außerdem sind Vertreter von fördernden Institutionen dazu eingeladen, über verschiedenste Fördermöglichkeiten zu informieren und aktiv an den Gesprächen über potenzielle Partnerschaften teilzuhaben. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Bescheinigung kann von der Musikland Niedersachsen gGmbH erstellt werden und wird im Rahmen des NLQ (Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung) als Weiterbildungsveranstaltung anerkannt. Die Partnerbörse Musikvermittlung wird gefördert von dem Aktionsprogramm „Hauptsache: Musik“. Sie wird von der Musikland Niedersachsen gGmbH in Kooperation mit der Kontaktstelle Musik Region Braunschweig durchgeführt mit Unterstützung durch die Öffentliche Versicherung Braunschweig.


zur Startseite