Helmstedt

Dritter Fachtag in der Kindertagespflege: Schwierige Gespräche


Teilnehmerinnen beim 3. Fachtag in der Kindertagespflege. Foto: Landkreis Helmstedt
Teilnehmerinnen beim 3. Fachtag in der Kindertagespflege. Foto: Landkreis Helmstedt Foto: Landkreis Helmstedt

Artikel teilen per:

21.06.2018

Helmstedt. Zum dritten Fachtag in der Kindertagespflege des Landkreises Helmstedt begrüßten Andrea Reinbothe, pädagogische Mitarbeiterin der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen und Barbara Hansmann, Fachberaterin in der Kindertagespflege des Geschäftsbereiches Jugend, Kindertagespflegepersonen aus dem Landkreis Helmstedt in den Räumen des Rittergutes in Beienrode, im Haus der helfenden Hände.


Beide hoben hervor, dass schwierige Gespräche den Alltag im persönlichen und im beruflichen Umfeld begleiten. Das teilt der Landkreis Helmstedt mit. Gerade im Hinblick auf Elternmeinung und Erziehungsvorstellungen der Tagespflegepersonen müssen Konflikte konstruktiv mit Blick auf das Kindeswohl gelöst werden.

Vertiefend ging Trainerin und Coach Kerstin Prinzhorn in das Thema ein. Unter Mitwirkung der Teilnehmerinnen verdeutlichte sie die verschiedenen Konflikttypen durch eigenes Ausprobieren. „Konflikte machen Angst. Sie zu ignorieren, ist keine Lösung. Sie saugen unsere Energie auf, die Kommunikation wird beeinträchtigt“, so Prinzhorn. Ihr Ansatz Aktivsein und Selbsterproben, sowohl in Gruppensituationen als auch einzeln, zog sich wie ein roter Faden durch den ganztägigen Fachtag.

Die Teilnehmerinnen nutzten am Nachmittag in zwei Workshops zum einen die Möglichkeit, sich mit der Wirkung der eigenen Stimme auseinanderzusetzen und die
Helmstedt, 21.06.2018 Regler am „Mischpult der Stimme“ auszuprobieren. Zum anderen lernten sie eine wertfreie Form der kollegialen Beratung im „reflektierenden Team“ kennen.
„Ich habe heute aufschlussreiche, neue und für mich tatsächlich nutzbare Möglichkeiten und Angebote kennengelernt, um mich in Zukunft besser auf schwierige Gespräche vorbereiten zu können.“, so eine Teilnehmerin zum Ende des nunmehr dritten Fachtages.


zur Startseite