Sie sind hier: Region >

Drogenkontrollen an der Bundesstraße 188



Wolfsburg

Drogenkontrollen an der Bundesstraße 188


Symbolbild: Anke Donner.
Symbolbild: Anke Donner.

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Sieben Fahrzeugführer wurden bei gezielten Verkehrskontrollen am Montag- und Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 188 zwischen Wolfsburg und Vorsfelde unter dem Einfluss von Drogen angetroffen, gibt die Polizei Wolfsburg in einer Pressemitteilung bekannt.



Zusätzlich wurde bei den Überprüfungen, so Polizeihauptkommissar Dirk Blazy von der Wolfsburger Polizei, ein Autofahrer unter Medikamenteneinfluss aus dem Verkehr gezogen. Regelmäßig bildet Blazy neue Beamte im Erkennen von Drogenbeeinflussung im Straßenverkehr aus oder vertieft die Kenntnisse der erfahrenen Polizisten. "Meistens ist der geschulte Blick in die Pupillen des Autofahrers der erste Hinweis auf Drogen- oder Medikamentenbeeinflussung. Danach erfolgen weitere Tests an Ort und Stelle", erläutert Blazy das Vorgehen bei einer Überprüfung. Ergeben sich weitere Belege für eine Drogenbeeinflussung, werde eine Blutprobe zur genauen Drogenbestimmung genommen. An zwei Tagen überprüften jeweils nach einer Fortbildung am Vormittag 26 Beamte ab 12 Uhr insgesamt 100 Fahrzeugführer. Hierbei wurden bei den sieben Fahrzeugführern entsprechende Strafverfahren auch wegen Drogenbesitz eingeleitet. Hinzu kamen weitere Verkehrsverstöße, wie drei Fahrer, die ohne eine Fahrerlaubnis am Steuer ihrer Fahrzeuge angetroffen wurden. Außerdem ergab ein Alkoholtest bei einem 43 Jahre alten Renault-Fahrer aus Wolfenbüttel 1,7 Promille.


zur Startseite