Helmstedt

Ehemaligenfeier erstmals mit Büddenstedtern 


Liselotte Heinrich und Waldemar Schulz  erhielten als älteste Teilnehmer einen Blumenstrauß. Zu den Gratulanten gehörten Personalratsvorsitzender Can Flechtner, Fachbereichsleiter Jörg Stielau und Bürgermeister Wittich Schobert. Foto: Stadt Helmstedt
Liselotte Heinrich und Waldemar Schulz  erhielten als älteste Teilnehmer einen Blumenstrauß. Zu den Gratulanten gehörten Personalratsvorsitzender Can Flechtner, Fachbereichsleiter Jörg Stielau und Bürgermeister Wittich Schobert. Foto: Stadt Helmstedt

Artikel teilen per:

07.12.2017

Helmstedt.  Wie die Pressestelle der Stadt mitteilte, ist es seit mehr als drei Jahrzehnten bei der Stadt gute Tradition, ehemalige Mitarbeiter in der Vorweihnachtszeit zu einer gemeinsamen Feier einzuladen. Kürzlich fand das 39. Ehemaligentreffen statt. Erstmals wurden dazu auch die ehemaligen Mitarbeiter der früheren Gemeinde Büddenstedt eingeladen.   


Vorbereitet wurde die Feier, an der rund 40 Ehemalige teilnahmen, von den Mitarbeiterinnen des Personalservice der Stadt Helmstedt. Bei Kaffee und Kuchen ging es zurück in die gemeinsam verbrachte Zeit in den Rathäusern in Helmstedt und Büddenstedt.

Bürgermeister Wittich Schobert, Erster Stadtrat Henning Konrad Otto und Geschäftsbereichsleiter Thomas Bode sowie Jörg Stielau, Fachbereichsleiter für den Verwaltungs- und Personalservice und der Personalratsvorsitzende Can Flechtner nahmen ebenfalls an dem Treffen teil. Der Bürgermeister nutzte die Gelegenheit, um die neue Verwaltungsspitze vorzustellen und gab anschließend eine Weihnachtsgeschichte zum Besten.

Liselotte Heinrich (87), ehemalige Reinigungskraft, und Waldemar Schulz (89), ehemaliger Amtsleiter der Kämmerei, erhielten als älteste Teilnehmer jeweils einen Blumenstrauß überreicht.


zur Startseite