Sie sind hier: Region >

Meinersen: "Dummejungenstreich" wird teuer



Gifhorn

Eier auf Wohnhäuser geworfen: "Dummejungenstreich" wird teuer

Das Eisweiß ist in das Mauerwerk gezogen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Hillerse/ Meinersen. Bereits im Februar kam es mehrfach zu Eierwürfen auf zwei Wohnhäuser in Hillerse. Insgesamt neunmal warfen zunächst Unbekannte die Lebensmittel an Fenster und Fassaden. Da das Eiweiß in das Mauerwerk einzog, musste eine Reinigungsfirma zur Beseitigung beauftragt werden. Der Gesamtschaden belief sich auf zirka 500 Euro. Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte zunächst ein 16-Jähriger aus Hillerse und später auch seine beiden Freunde aus Braunschweig als Verursacher ermittelt werden. Dies berichtet die Polizei.



Alle drei seien bereit sich für ihre Taten zu entschuldigen und die Eltern kommen für die Reinigungskosten auf. Daneben müssten sich zwei der drei nun strafrechtlich wegen Sachbeschädigung verantworten, der dritte sei noch Strafunmündig.


zur Startseite