Braunschweig

Ein Ausflug in die Geschichte: Stadtführungen starten wieder

Die erste Stadtführung ist am 6. Juni.

Bei geführten Touren in die Braunschweiger Geschichte eintauchen ist ab 6. Juni wieder möglich.
Bei geführten Touren in die Braunschweiger Geschichte eintauchen ist ab 6. Juni wieder möglich. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Moritz Küstner

Artikel teilen per:

02.06.2020

Braunschweig. Braunschweig entdecken und dabei wissenswerte Details von Gästeführerinnen oder Gästeführern erfahren – ab 6. Juni ist das wieder möglich. Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH startet unter Berücksichtigung der vom Land verfügten Auflagen wieder mit ihrem Stadtführungsprogramm. Dafür findet zunächst der „Stadtspaziergang durch die Löwenstadt“ wieder regelmäßig samstags um 14 Uhr und sonntags um 11 Uhr statt. Zudem sind verschiedene Gruppenführungen buchbar. Dies teilt die Braunschweig Stadtmarketing GmbH in einer Pressemitteilung mit.


Ab Samstag, 6. Juni, könnten Gäste und Einheimische wieder bei einem geführten Spaziergang durch Braunschweig in die Geschichte der Löwenstadt eintauchen. Nachdem das Stadtmarketing seine Führungen zum Infektionsschutz vor dem Corona-Virus eingestellt hatte, habe es jetzt wieder unter Berücksichtigung der geltenden Auflagen mit einem moderaten Führungsprogramm gestartet. Der „Stadtspaziergang in der Löwenstadt“ findet regelmäßig samstags um 14 Uhr und sonntags um 11 Uhr statt.

Geschulte Gästeführerinnen und Gästeführer begleiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu sehenswerten Zeugnissen der Braunschweiger Historie und unterhalten mit interessanten Details und wissenswerten Anekdoten. „Reisen nach Braunschweig sind wieder möglich und der Tourismus nimmt langsam wieder Fahrt auf. Mit unseren Stadtführungen möchten wir zu den vielfältigen Freizeitangeboten für unsere Gäste in Braunschweig beitragen und auch Einheimischen die Möglichkeit geben, noch mehr über ihre Stadt zu erfahren“, erklärt Jan-Niklas Bente, Bereichsleiter beim Stadtmarketing. „Dafür haben wir ein Konzept für die Stadtführungen erarbeitet, das die geltenden Bestimmungen aufgreift.“

Tickets seien ausschließlich in der Touristinfo, Kleine Burg 14, oder online unter www.braunschweig.de/stadtführungen erhältlich. Es sei derzeit nicht möglich, Tickets bei der Gästeführerin oder dem Gästeführer zu erwerben. Maximal zehn Personen könnten an einer Führung teilnehmen, bei der sie den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten und eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen haben. Zudem werden die Kontaktdaten aller teilnehmenden Gäste dokumentiert und nach der geltenden Aufbewahrungsfrist datenschutzgerecht gelöscht.

Neben dem öffentlichen Stadtspaziergang seien die Führungen „Stadtspaziergang in der Löwenstadt“, „Afterwork-Stadtspaziergang“, „Braunschweig – Hansestadt an der Oker“, „Von Friesen, Pfälzern und Hugenotten“, „Wir kamen und wir blieben“, „Braunschweig – Die Fairtrade-Stadt“, „Stadtführung ohne Hindernisse“, „Mit dem Rad unterwegs in Braunschweig“ und „Kinder-Rallye durch Braunschweig“ auf Anfrage individuell für Gruppen buchbar.


zur Startseite