Sie sind hier: Region >

Ein Comic zur Erinnerung an den Hornburger Papst Clemens II



Wolfenbüttel

Ein Comic zur Erinnerung an den Hornburger Papst Clemens II


Der Comic umfasst 40 Seiten und wird am 4. Mai im Schützenhof in Hornburg um 19 Uhr veröffentlicht. Fotos: Gemeinde Schladen-Werla
Der Comic umfasst 40 Seiten und wird am 4. Mai im Schützenhof in Hornburg um 19 Uhr veröffentlicht. Fotos: Gemeinde Schladen-Werla

Artikel teilen per:

Hornburg. Am 27. April stellte der Kulturhistoriker Dr. Thomas Dahms seines neues Werk, einen Comic über das Leben und Sterben des Hornburger Papstes Clemens II vor. Das teilt die Gemeinde Schladen-Werla mit.



Das Leben und Sterben des Reformpapstes Clemens II. ist bis heute unvergessen. 1005 in Hornburg geboren, wurde er 1040 zweiter Bischof des von Kaiser Heinrich II. 1007 gründeten Bistums Bamberg. 1046 wurde er vom Volk und vom Klerus von Rom zum Papst gewählt. Leider verstarb er überraschend am 9. Oktober 1047 in Montelabbate bei Pesaro in Italien. Er wurde vermutlich vergiftet.

[image=5e17725a785549ede64df6e5]

Ein Wunsch des Bürgermeisters


Die Städtepartnerschaft zwischen Homburg und Montelabbate dokumentiert heute noch die Verbundenheit mit Papst Clemens II. Das Erzbistum Bamberg unterstützt diese Partnerschaft. Andreas Memmert, Bürgermeister der Gemeinde Schladen Werla, hatte sich anlässlich eines Besuchs einer Delegation aus Montelabbate 2016 gewünscht, dass der in Hornburg ansässige Kulturhistoriker Dr. Thomas Dahms und der in Montelabbate beheimatete Künstler und Kulturschaffende Ricardo Rossi in einem Comic den Lebensweg von Clemens II. darstellen. Denn über einen Comic kann man gerade auch jüngere Menschen für Geschichte begeistern, erklärte er.

Der Comic umfasst 40 Seiten und wird am 4. Mai im Schützenhof in Hornburg um 19 Uhr veröffentlicht. Der Zeichner Ricardo Rossi wird ebenfalls anwesend sein. Der Comic wird zu einem Preis von 14,90 Euro im Buchhandel sowie im Internet unter www.ostfalia.de erhältlich sein.


zur Startseite