Sie sind hier: Region >

Ein farbenfrohes Blumenmeer im Herzen der Gärtnerstadt



Wolfenbüttel

Ein farbenfrohes Blumenmeer im Herzen der Gärtnerstadt


Auch in diesem Jahr fanden viele Gärtnerfreunde den Weg zum Geranienmarkt. Fotos: Andreas Meißler
Auch in diesem Jahr fanden viele Gärtnerfreunde den Weg zum Geranienmarkt. Fotos: Andreas Meißler Foto: Andreas Meißler

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Am vergangenen Sonntag präsentierte sich der 41. Wolfenbütteler Geranienmarkt in der Innenstadt. Organisator Florian Kinne zog ein positives Fazit: „Bei strahlendem Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und einem qualitativ hochwertigen Angebot strömten die Besucher den ganzen Tag über zum Geranienmarkt."



Teilnehmende Gartenbaubetriebe waren Markus Krüger (Evessen) sowie Hans Peter Großklaus, Beate Pieper, Ernst Plagge und Florian Kinne aus Wolfenbüttel. Die beteiligten Betriebe und der „Pflanzenarzt" Rene Wadas waren ebenfalls bester Laune am vergangenen Sonntag. Der Geranienmarkt findet traditionell am Sonntag nach dem Muttertag statt. Klaus Heine zeigte voller Stolz seinen historischen Trecker, der immer wieder Kinder und technisch interessierte Besucher anzog.

Ein farbenprächtiges Bild


Nur einmal im Jahr bietet sich den Besuchern aus Nah und Fern zum Wolfenbütteler Geranienmarkt die Gelegenheit, eine so große Auswahl blühender Pflanzen für den heimischen Balkon, die Fensterbank oder den Garten zu erwerben. Das riesige Angebot an Geranien, Petunien, Blumenampeln oder Hortensien begeisterte mit Sicherheit auch in diesem Jahr. Die hiesigen Gärtnereien präsentierten zudem ein farbenprächtiges Bild in unterschiedlichsten Kombinationen mit ihrem Blumenmeer auf dem Stadtmarkt.

Gärtnermuseum mit Federwagen


Die Fachleute und Verkäufer aus den Gärtnereien gaben beim Kauf wertvolle Hinweise, Tipps und Tricks zur Blumen- und Pflanzenpflege. Rund um das Gießen, Düngen und den Boden wurden die zahlreichen Fragen kompetent und umfassend beantwortet. Ein besonderer Service, der von den Käufern des qualitativ hochwertigen Angebotes immer geschätzt wird. Das Gärtnermuseum Wolfenbüttel präsentierte sich mit einem Stand und dem historischen Federwagen. Zudem konnten Kinder Gemüsesorten erfühlen. Am Piske-Imbiss sorgte das Team um Dr. Silvana Preuße bestens für das leibliche Wohl der Besucher.

[ngg_images source="galleries" container_ids="1670" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="120" thumbnail_height="90" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="1" show_all_in_lightbox="1" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Show slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite