Braunschweig

Ein Nachmittag an St. Katharinen zur Lyrikerin Rose Ausländer


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

21.03.2017

Braunschweig. Am Mittwoch, 22. März, widmet sich der offene Thementreff für Seniorinnen und Senioren im Katharinen-Gemeindehaus am Hagenmarkt der Lyrikern Rose Ausländer (1901-1988).



Unter dem Motto „Wer bin ich, wenn ich nicht schreibe?“ zeichnet Magni-Pastor Henning Böger in Gedichten und Texten ein Lebensbild der Dichterin, die sich allein „im Mutterland Wort“ zuhause fühlte und deren Leben fast das ganze 20. Jahrhundert umschließt: zwei Weltkriege, Flucht und Vertreibung, Schoa und Exil. Musikalisch wird der nachmittägliche Vortrag vom Braunschweiger Konzertpianisten Iouri Kritachko begleitet. Dem dreiviertstündigen Vortrag, der um 16 Uhr beginnt, geht bereits ab 15 Uhr eine Einladung an die gedeckte Kaffeetafel im Katharinen-Gemeindehaus mit Andachtswort, Kaffee, Kuchen und Gesprächen voraus. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung und kostenfrei möglich. Informationen auch auf www.magni-kirche.de.


zur Startseite