whatshotTopStory

Ein neuer Fußweg an der VW Halle

von Robert Braumann


In Zukunft soll es einen besseren Zugang zur Veranstaltungshalle geben. Foto: Robert Braumann
In Zukunft soll es einen besseren Zugang zur Veranstaltungshalle geben. Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

17.05.2016


Braunschweig. Das Gelände der Nord/LB zwischen der VW-Halle und dem Friedrich-Wilhelm-Platz stellt für den öffentlichen Fußgängerverkehr bisher eine Barriere dar, da es keine öffentliche Fußwegebeziehung über dieses Privatgrundstück gibt. Nun soll es eine Lösung geben.

Die Nord/LB hat einem öffentlichen Fußweg über das Gelände der Nord/LB zugestimmt. Die Planung sieht Folgendes vor: Zur Querung der Konrad-Adenauer-Straße ist der Bau einer Lichtsignalanlage (LSA) vorgesehen. Die LSA wird auf Anforderung mit den angrenzenden Anlagen koordiniert geschaltet. Um auf der Seite der VW-Halle eine geschützte Aufstellfläche für die querenden Fußgänger zu schaffen, sind Umbauarbeiten kleineren Umfangs erforderlich. Dazu wird die vorhandene Haltespur geringfügig zurückgebaut, so dass die ausfahrenden Fahrzeuge nicht in den Bereich der Fußgängerwartefläche fahren können. Die Realisierung des Überweges ist im Herbst 2016 vorgesehen. Die Kosten für den Umbau und für die Signalanlage betragen zirka 60.000 Euro.


zur Startseite