whatshotTopStory

Ein Original geht in Ruhestand: Abschied von Rolf Knoke

von Alexander Dontscheff


Rolf Knoke mit Nachfolger Holger Walkling und Henning Franke, Stationsleiter Heidberg (v. li.). Fotos und Podcast: Alexander Dontscheff
Rolf Knoke mit Nachfolger Holger Walkling und Henning Franke, Stationsleiter Heidberg (v. li.). Fotos und Podcast: Alexander Dontscheff Foto: Dontscheff

Artikel teilen per:

29.08.2017

Braunschweig. Zum Ende des Monats August 2017 verabschiedet sich Polizeioberkommissar Rolf Knoke aus der Polizeistation Südstadt und geht in Ruhestand. Während die offizielle Verabschiedung am morgigen Mittwoch stattfindet, sagten heute diejenigen "Adieu", mit denen Knoke am meisten zu tun hatte: die Bürgerinnen und Bürger.



Auch wenn es in den vergangenen Wochen vereinzelte Hinweise gab, die Überraschung war dennoch gelungen. Die Bürgergemeinschaft Südstadt, die Nachbarschaftshilfe und der benachbarte Görgemarkt hatten eine kleine Abschiedsfeier mit Grill und Frischgezapftem organisiert. Rolf Knoke freute sich sichtlich und meinte: "Nun fällt es mir noch schwerer, die Tür für immer hinter mir zu schließen:"


Seit 18 Jahren stand Knoke als Kontaktbereichsbeamter den Bürgern der Südstadt und den dazugehörigen Stadtteilen mit Rat und Tat zur Seite. "Seine geradlinige Art war und ist über die Grenzen der Südstadt hinaus bekannt", so das Zeugnis, das ihm seine Kollegen ausstellen. Über die vielen Jahre habe er sich in seinem Stationsbereich ein gutes Netzwerk aufgebaut und seibei den Bürgerinnen und Bürgern beliebt und geschätzt.


An der Polizeistation Südstadt hatten sich einige Bürger versammelt, die sich von Rolf Knoke verabschieden wollten. Foto: Dontscheff



Das sagt Rolf Knoke zu seinem Abschied:



[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/08/o-ton-rolf-knoke.mp3"][/audio]


Rolf Knoke geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den Ruhestand. Foto: Alexander Dontscheff


Der Nachfolger stellt sich vor


In Knokes Fußstapfen tritt Polizeioberkommissar Holger Walkling. Er versah seit 1993 seinen Dienst bei der Polizei in der Weststadt, ehe er 2010 in die Polizeistation im Heidberg wechselte. Er nutzte im Sommer dieses Jahres die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Rolf Knoke den Bewohnern von Rautheim, Mascherode, Lindenberg, Mastbruch und der Südstadt als Nachfolger vorzustellen. Walkling wird künftig mitPolizeioberkommissar Ralf Olschewski ein Team bilden.

Holger Walkling zu seiner neuen Aufgabe:

[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/08/o-ton-walkling.mp3"][/audio]


Holger Walkling tritt die Nachfolge an. Foto: Dontscheff


zur Startseite