Sie sind hier: Region >

Ein süßes Stück Südtirol auf dem Adventshof



Wolfenbüttel

Ein süßes Stück Südtirol auf dem Adventshof


Bastian Ziegler und Markus Brix bieten mit Südtiroler Strauben einen besonderen Leckerbissen auf dem Adventshof neben der Kommisse. Foto: Stadt Wolfenbüttel​
Bastian Ziegler und Markus Brix bieten mit Südtiroler Strauben einen besonderen Leckerbissen auf dem Adventshof neben der Kommisse. Foto: Stadt Wolfenbüttel​

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Rund um den zweiten, dritten und vierten Advent hat sich seit mittlerweile der Adventsmarkt in der Kommisse in den vergangenen zehn Jahren vom Geheimtipp zur Traditionsveranstaltung entwickelt. Kunsthandwerk, Handarbeiten und allerlei Geschenkideen gibt es hier an besagten Adventswochenenden immer freitags (14 bis 19 Uhr), samstags (11 bis 19 Uhr) und sonntags (11 bis 18 Uhr) zu entdecken.

Da man aber alles noch besser machen kann, hat sich das Team des städtischen Veranstaltungsmanagements zum Zehnjährigen etwas Neues einfallen lassen: Neben der Kommisse lädt ein weihnachtlicher Adventshof zum Verweilen ein. Bastian Ziegler und Markus Brix sorgen hier für das leibliche Wohl der Besucher – und zwar mit einer echten Spezialität aus Südtirol: den Strauben. „Diese wollen wir quasi nach Norddeutschland bringen“, sagt Ziegler. Das kann man sogar wörtlich nehmen, denn während einer Radtour in Südtirol haben die beiden Wolfenbütteler das typische südtiroler Dessert kennen und lieben gelernt – und das Rezept nach Wolfenbüttel mitgebracht. Die Strauben schmecken ähnlich wie ein Schmalzkuchen, wird aber ganz besonders aus einem Trichter heraus in heißes Fett gegeben, so dass sich eine Teigschnecke formt. Dazu servieren die beiden zum Beispiel heiße Vanillemilch mit Schweizer Schokolade (auf Wunsch auch mit einem Schuss Zimtlikör aus Wöltingerode), Kakao mit Rum oder auch Glühwein.

Corinna Düe vom Veranstaltungsmanagement freut sich, dass sie Bastian Ziegler mit dieser exklusiven Spezialität als besonderen Genusspunkt für den ersten Adventshof in Wolfenbüttel gewinnen konnte. Und da im kommenden Jahr ja weitere Adventshöfe rund um den Weihnachtsmarkt Akzente setzen sollen, sei der „Straubenwirt“ der passende Appetithappen, um schon jetzt darauf die Vorfreude zu wecken. ​​


zur Startseite