whatshotTopStory

Ein Weihnachtsstern geht auf - Aber nur über Braunschweig

Eine Lichtprojektion bringt zu Weihnachten den Nachthimmel über Braunschweig zum Leuchten.

Der Stern wird vom Braunschweiger Dom aus an den Nachthimmel projiziert. (Archivbild)
Der Stern wird vom Braunschweiger Dom aus an den Nachthimmel projiziert. (Archivbild) Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

21.12.2020

Braunschweig. An Heiligabend und den beiden Weihnachtsfeiertagen steht ein besonderer Stern über Braunschweig. Der Stern ist eine Lichtprojektion der Landeskirche, die vom nördlichen Seitenschiffdach des Braunschweiger Doms in den Nachthimmel gestrahlt wird. Bei entsprechenden Wetterverhältnissen soll sie in rund 100 Metern Höhe vom ganzen Stadtgebiet aus zu sehen sein. Das kündigt die evangelische Landeskirche in Braunschweig in einer Pressemitteilung an.



„Ein Hoffnungszeichen in Corona-Zeiten und ein Zeichen dafür, dass Gott die Welt nicht ihrem Schicksal überlässt“, wie Kirchensprecher Michael Strauß die Aktion kommentiert. „Ein Corona-gerechtes Konzept, weil niemand zum Burg- oder Domplatz kommen muss, um die Projektion zu erleben“, so Strauß weiter. Der Stern geht jeweils um 16:30 Uhr auf und steht bis Mitternacht am Himmel.


zur Startseite