Sie sind hier: Region >

Einbahnstraße in Goslar falsch befahren: Verdacht auf Kokain-Konsum



Goslar

Einbahnstraße in die falsche Richtung gefahren: Verdacht auf Kokain-Konsum

Ein Bußgeld mit Punkten und Fahrverbot drohen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Goslar. Am Samstagabend gegen 22:40 Uhr kontrollierte eine zivile Funksteifenwagenbesatzung in der Rosentorstraße einen BMW, welcher zuvor die Mauerstraße entgegensetzt der Einbahnstraße befahren hatte. Bei dem 26-jährigen Autofahrer wurden im Rahmen der Verkehrskontrolle Auffälligkeiten festgestellt, die möglicherweise auf Drogenkonsum zurückzuführen sind. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Ein Drogenvortest verlief positiv auf Kokain. Aus diesem Grund wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Falls das Ergebnis der Blutuntersuchung ebenfalls positiv sein sollte, erwartet ihn ein Bußgeld mit Punkten und ein Fahrverbot.


zur Startseite