Sie sind hier: Region >

Einbahnstraßenregelung auf dem Triftweg



Helmstedt

Einbahnstraßenregelung auf dem Triftweg


Symbolbild: Kai Baltzer.
Symbolbild: Kai Baltzer. Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

Helmstedt. Ab Dienstag, 4.Oktober, wird die bereits im vergangenen Jahr begonnene Sanierung des im Triftweg liegenden Mischwasserkanals fortgesetzt. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Landkreises Helmstedt hervor.



Die Arbeiten werden durch eine Fachfirma im Auftrag der Abwasserentsorgung Helmstedt in geschlossener Bauweise (Inlinerverfahren) durchgeführt.
Während dieser Maßnahme werde der Triftweg zwischen der Kreuzung Braunschweiger Tor und der Einmündung Conringstraße in Fahrtrichtung Konrad-Adenauer-Platz zur Einbahnstraße. Die Conringstraße bliebe aus beiden Fahrtrichtungen vom Triftweg erreichbar. Eine Umleitung aus Richtung Konrad-Adenauer-Platz werde über Vorsfelder Straße, Leuckartstraße, Braunschweiger Straße und Braunschweiger Tor ausgeschildert. Für die Arbeiten am und im Kanal müssten Schmutz-und Regenwasser aufgestaut und durch eine flexible Rohrleitung (Wasserhaltung) entlang der Straße "Braunschweiger Tor" bis zum Einmündungsbereich des Dammgarten geführt und in den dortigen Kanalschacht eingeleitet werden. Diese Straßeneinmündung werde hierzu voll gesperrt und der Dammgarten aus Richtung Pastorenweg zur Sackgasse.
Die Sanierungsarbeiten dauern der Mitteilung nach voraussichtlich längstens acht Arbeitstage. Da die Durchführung dieser Arbeiten stark wetterabhängig sei, könne es zum Beispiel bei anhaltend starkem Regen auch zu zeitlichen Verzögerungen kommen. Dennoch könnten durch diese geschlossene Art der Kanalsanierung langfristige Straßensperrungen vermieden werden. Zur Durchführung von notwendigen Vorarbeiten (Öffnen und Erweitern der Kanalschächte zum Einziehen der Inliner) könne es bereits ab Mitte dieser Woche zu Verkehrsbeschränkungen kommen. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten im Baustellenbereich besonders vorsichtig und umsichtig zu fahren.


zur Startseite