Sie sind hier: Region >

Einbrecher hatten es auf Vereinsheime abgesehen



Wolfsburg

Einbrecher hatten es auf Vereinsheime abgesehen


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Ein vollendeter und ein versuchter Einbruch in die Vereinsheime beider örtlicher Sportvereine in der Straße Alter Bierweg ereigneten sich zwischen Freitagnachmittag 16 Uhr und Sonntagmorgen 9.30 Uhr. Dies teilte die Polizei mit.



Dabei geht die Polizei von einem unmittelbaren Tatzusammenhang aus. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen begaben sich die Täter auf das jeweilige Vereinsgelände.

Im ersten Fall entfernten die Täter bei einem Gebäude mit brachialer Gewalt ein Fenstergitter und öffneten ebenfalls gewaltsam das dahinter befindliche Fenster. Anschließend gelangten sie ins Innere des Sportclubs und betraten verschiedene Räume. Dabei wurden verschlossene Türen, die ihnen im Weg waren, kurzerhand mit zerstörerischer Kraft überwunden. Aus einem Getränkeautomaten entwendeten sie den Münzbehälter und verschwanden unerkannt. Wie hoch der Gesamtschaden ist, sollen die Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben.


Weniger erfolgreich aber dennoch mit erheblichem Sachschaden verlief der Einbruchsversuch in das direkt angrenzende weitere Vereinsgebäude. Die Tatzeit kann hier auf Freitagabend 21.30 Uhr bis Samstagmorgen 10.15 Uhr eingeschränkt werden. Die Täter versuchten ebenfalls durch ein Fenster ins Gebäude zu gelangen und wendeten auch hier zerstörerische Kraft an um das Fenster zu öffnen. Dabei wurden Rahmen und Glaseinsatz erheblich beschädigt.

Die Schadenshöhe dürfte sich auf mindestens 1.000 Euro belaufen. Ob die Einbrecher gestört wurden oder ob andere Gründe vorlagen von der Tatbegehung Abstand zu nehmen ist derzeit unklar. Die Polizei hofft darauf, dass Anwohnern verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um beide Vereinsheime oder auch im Dorf aufgefallen sind und bittet um Hinweise an die Polizeiwache in Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0.


zur Startseite