Wolfsburg

Einbrecher lassen ihren Frust an Gartenlaube aus


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

16.03.2016


Vorsfelde-Süd. Eine Spur der Verwüstung hinterließen Unbekannte bei drei Einbrüchen in Gartenlauben im Kleingartenverein An der Schreiberheide in der Helmstedter Straße. Nach bisherigem polizeilichen Kenntnisstand gelangten die Täter zwischen Montagnachmittag 15 Uhr und Dienstagnachmittag 15:20 Uhr auf das Gelände des Kleingartenvereins.

Hier betraten sie die drei betroffenen Parzellen und öffneten mit brachialer Gewalt bei zwei Gartenlauben die Eingangstüren, in einem Fall das Fenster. Danach betraten sie die Innenräume und durchsuchten sämtliche Schränke und Schubladen nach sich lohnender Beute. Möglicherweise haben sie nichts Wertvolles gefunden und sind darüber so erbost gewesen, dass sie ihrer Wut in einer Laube freien Lauf gelassen haben. Sämtlicher Inhalt der Schubladen und Schränke war auf dem Boden verteilt worden. Kommoden und selbst ein Kleiderschrank wurde von den Unbekannten achtlos umgeworfen. Dem nicht genug. Zu guter Letzt verschütteten sie auch noch den Inhalt einer Glühwein-, Whisky- und zweier Bierflaschen in dem Wohnraum der Laube. Hierbei wurden Fußboden, Wände und Einrichtungsgegenstände in Mitleidenschaft gezogen. Nachdem sich die Einbrecher ausgetobt hatten verließen sie, leider unerkannt, den Ort des Geschehens. Durch den Einbruch in Verbindung mit dem sinnlosen Vandalismus dürfte insgesamt ein Schaden von mindestens 1.000 Euro entstanden sein.

Die Polizei in Vorsfelde hofft dennoch darauf, dass zur fraglichen Zeit anderen Laubenbesitzern oder Besuchern des Kleingartenvereins verdächtige Personen aufgefallen sind. Insbesondere interessieren sich die Beamten für einen dunkelgrauen oder schwarzen Kleintransporter, der am Montagnachmittag vor dem Kleingartenverein abgestellt war. Hinweise bitte an die Polizeistation Vorsfelde, Rufnummer 05363/99229-0.


zur Startseite