Sie sind hier: Region >

Helmstedt: Einbrecher stürzt vom Dach eines Autohauses



Helmstedt

Einbrecher stürzt vom Dach eines Autohauses

Der Mann stürzte 7 Meter in die Tiefe.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Helmstedt. Wie die Polizei am Sonntagnachmittag berichtet, kam es am Samstagabend zu einem Einbruch in ein Renault Autohaus am Braunschweiger Tor. Auf der Flucht stürzte einer der Einbrecher vom Dach des Autohauses und zog sich schwere Verletzungen zu.



Gegen 21:39 Uhr meldeten Zeugen, dass zwei Personen ins Renault Autohaus, Braunschweiger Tor 8, in Helmstedt eingebrochen seien. Scheinbar bemerkten beide Täter die Zeugen, sodass diese die Flucht ergriffen. Einer der beiden Täter floh in unbekannte Richtung, während der Andere über das Dach zu flüchten versuchte. Letzterer stütze vom etwa 7 Meter hohen Dach auf den Boden. Dort liegend wurde der Einbrecher durch die eingesetzten Polizeibeamten gestellt. Der Täter war mit Sturmhaube und Handschuhen bekleidet. Diverses Einbruchswerkzeug führte er ebenfalls mit sich.

Der gestürzte Täter erlitt Frakturen in Schädel, Becken, Unterschenkel und Ellenbogen und wurde ins Klinikum gebracht. Bisher ist die Identität des Schwerverletzten nicht bekannt. Der zweite Täter ist noch immer flüchtig.

Nach Angaben des Geschädigten sei nichts entwendet worden. Jedoch sei es durch gewaltsames Öffnen von Schränken und Türen zu erheblichen Sachschaden gekommen. Die Schadenssumme konnte bisher noch nicht beziffert werden.


zur Startseite