Sie sind hier: Region >

Einbrecher wurden gestört und entkamen unerkannt



Wolfenbüttel

Einbrecher wurden gestört und entkamen unerkannt

Die Einbrüche hatten sich in Schladen und Semmenstedt zugetragen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

Landkreis. Zu zwei versuchten Einbrüchen kam es laut Polizei am Samstagabend in Schladen und Semmenstedt. In allen Fällen wurden die Täter offenbar gestört und entkamen ohne Beute.



Schladen, Samstag gegen 18.45 Uhr: Unbekannte Täter helbelten die Eingangstür einer Doppelhaushälfte in der Adolph-Kolping-Straße in Schladen auf und gelangten so in das Haus. Vermutlich wurde der oder die Täter bei der Tatausführung gestört und flüchteten daraufhin vom Tatort. Zum möglichen Diebesgut können zurzeit keine Angaben gemacht werden.

Semmenstedt, Samstag gegen 20.40 Uhr: Zu einem versuchten Einbruchdiebstahl in zwei Wohnungen kam es in der Schöppenstedter Allee in Semmenstedt. Der oder die Täter versuchten die Eingangstüren der Wohnungen aufzuhebeln, was jedoch misslang. Vermutlich wurden er oder sie bei der Tatausführung gestört und konnten unerkannt flüchteten. Beide Eingangstüren wurden dabei beschädigt.

Täterhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter der Rufnummer 05331-9330.


zur Startseite