Sie sind hier: Region >

Einbruch in den BBS Helmstedt - Schulbetrieb unterbrochen



Helmstedt

Einbruch in den BBS Helmstedt - Schulbetrieb unterbrochen


Heute Nacht kam es zu einem Einbruch in den BBS Helmstedt. Symbolfoto: Pixabay
Heute Nacht kam es zu einem Einbruch in den BBS Helmstedt. Symbolfoto: Pixabay Foto: Public Domain

Artikel teilen per:

Helmstedt. In der Nacht zum heutigen Mittwoch wurde in den Berufsbildenden Schulen (BBS) für den Landkreis Helmstedt eingebrochen. Das teilte der Landkreis Helmstedt soeben in seiner Pressemitteilung mit. Die Polizei ermittle bereits.



Wegen der Spurensicherung und Aufräumarbeiten wurde der Schulbetrieb heute Vormittag eingestellt. Ab morgen wird der Schulbetrieb aber wieder aufgenommen. Die Einbrecher seien demnachdurch ein eingeschlagenes Fenster in das Schulgebäude eingestiegen und haben erhebliche Verwüstungen hinterlassen. Betroffen sind vor allem das Büro der Schulleiterin, das Sekretariat, die Metallwerkstätten und die Caféteria. Ein Safe wurde aus der Verankerung gerissen und aufgebrochen. Die Höhe des Schadens lässt sich noch nicht beziffern.

Ermittlungen aufgenommen


Die Polizei habe am Morgen die Ermittlungen aufgenommen. Aus Gründen der Spurensicherung, aber auch für notwendige Aufräumarbeiten musste der Schulbetrieb abgebrochen und die Schule vorübergehend geschlossen werden. Ab morgen wird der Schulbetrieb aber wieder aufgenommen.

Die Schulleiterin Heidi Klimm bedankt sich bei allen Beteiligten, insbesondere bei der Polizei, den Lehrkräften und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule, dem Schulträger und den örtlichen Handwerksbetrieben, für die schnelle und unkomplizierte Unterstützung.


zur Startseite