Sie sind hier: Region >

Einbruch in leerstehendes Haus - Täter wird gestört



Helmstedt

Einbruch in leerstehendes Haus - Täter wird gestört

Die Polizei sucht nun nach Hinweisen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

Helmstedt. Vom Hausbesitzer überrascht wurde ein Einbrecher in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag. Es war am Sonntagmorgen um 0.30 Uhr, da hörte ein Hausbesitzer Geräusche aus seinem zurzeit leerstehenden Haus in der Stobenstraße. Als er sich zu dem Haus begab, trat ihm plötzlich durch die Haustür eine unbekannte männliche Person entgegen und flüchtete in Richtung Langer Steinweg. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Der Hausbesitzer habe umgehend die Polizei alarmiert. Bei der Sachverhaltsaufnahme hätten die Beamten festgestellt, dass die Haustür mit brachialer Gewalt geöffnet wurde. Anschließend hätte der Täter das Haus betreten, als ihn der Besitzer überraschte.

Die flüchtige Person war männlich, etwa 30 bis 35 Jahre alt und hatte ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild. Neben einer Größe von zirka 1,85 Metern sei der Unbekannte etwa 85 Kilo schwer. Besonders auffällig wäre sein schulterlanges Haar gewesen, welches zu einem Zopf gebunden war.

Die Polizei hofft darauf, dass es Zeugen gibt, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können. Zuständig ist das Polizeikommissariat in Helmstedt, Rufnummer 05351/521-0.


zur Startseite