Sie sind hier: Region >

Einbruchsschutz - Polizei informiert in der Burgpassage



Braunschweig

Einbruchsschutz - Polizei informiert in der Burgpassage


Symbolbild: Robert Braumann.
Symbolbild: Robert Braumann. Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Braunschweig. Von Donnerstag bis Samstag, jeweils ab 10 Uhr, informieren Mitarbeiter der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle der Polizeiinspektion Braunschweig in der Burgpassage über Sicherungsmöglichkeiten zum Schutz vor Einbruch, teilt die Polizei Braunschweig mit.



Diese Aktion steht im Zusammenhang mit der bundesweiten Kampagne "K-EINBRUCH". In Partnerschaft zwischen Polizei und Unternehmen der freien Wirtschaft soll versucht werden, die breite Bevölkerung zu sensibilisieren und die Einbruchzahlen zu senken. Dazu wurde auch der "Tag des Einbruchschutzes" ins Leben gerufen, der am kommenden 30. Oktober stattfindet. Neben praktischen Informationen zum Schutz von Haus und Wohnung bestehe auch die Möglichkeit, mit den Polizeibeamten einen Beratungstermin am Wohnobjekt zu vereinbaren. Dabei würden eine Schwachstellenanalyse durchgeführt und konkrete Empfehlungen für die Sicherung gegeben. Dieser Service der Polizei ist kostenlos.
An einem präparierten Geldautomaten könnten sich Besucher über die Gefahren bei Bankgeschäften informieren. Mitarbeiter der Bundesbank unterstützen dabei mit Aufklärung über Falschgeld. Die Polizei sucht weiterhin dringend Nachwuchs und informiert über die notwendigen Voraussetzungen und Bewerbungswege. Ein Berufsberater ist am Samstag am Infostand anwesend. Für Nachfragen und Terminvereinbarungen sind die Mitarbeiter der Beratungsstelle unter der Telefonnummer 0531/476-2005 tagsüber erreichbar.



zur Startseite