Sie sind hier: Region >

Einbrüche in Gartenlauben - Täter überrascht



Wolfsburg

Einbrüche in Gartenlauben - Täter überrascht


Symbolbild Foto: Alec Pein
Symbolbild Foto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Zu zahlreichen Gartenlaubenaufbrüchen kam es am vergangenen Wochenende im Wolfsburger Stadtgebiet. In insgesamt acht Gartenlauben eines Kleingartenvereins an der Reislinger Straße brachen unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag ein und durchwühlten auf der Suche nach Diebesgut die dortigen Lauben.

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen gelangten die Täter in den vorliegenden Fällen zwischen Samstagabend 20 Uhr und Sonntagmorgen 4:30 Uhr ungehindert auf die einzelnen Parzellen und öffnen hier gewaltsam die Eingangstüren beziehungsweise Fenster der Gartenlauben. Danach betreten, durchwühlen und durchsuchen sie die Räume. Was genau entwendet wurde und wie hoch der Gesamtschaden ist werden die weiteren Ermittlungen ergeben. In einem Fall wurden die Täter in ihrer Tatausführung gestört, denn sie hatten anscheinend nicht damit gerechnet, dass in einer Laube der Besitzer schläft. Als dieser am Sonntagmorgen gegen 4:30 Uhr durch Geräusche geweckt wurde und die Täter dies bemerkten, flüchteten sie unerkannt.


Eine Kabeltrommel, eine Gartenharke und ein Kleinwerkzeug erbeuteten Unbekannte bei einem Einbruch in eine Gartenhütte der Stadtmission in der Straße Mühlenpfad. Die Tat ereignete sich zwischen Samstagabend 20 Uhr und Sonntagabend 19 Uhr. Eine Angestellte hatte den Einbruch bemerkt und die Polizei alarmiert. Nach deren ersten Ermittlungen nach gelangten die Täter vermutlich durch ein offen stehendes Tor auf das Grundstück der Stadtmission. Hier begaben sie sich zu der Gartenhütte und öffneten gewaltsam die hölzerne Eingangstür. Anschließend betraten sie die Hütte und zerschlugen in blinder Zerstörungswut mehrere Glasscheiben der Gartenlaube. Danach erbeuteten sie die genannten Gegenstände und flüchteten unerkannt. Hier lässt sich der Schaden auf vermutlich 500 Euro beziffern.

Aufgrund einer gewissen räumlichen Nähe kann die Polizei einen Tatzusammenhang nicht ausschließen.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.


zur Startseite