whatshotTopStory

Eine Kuh hat sich verirrt


Polizei berichtet über eine Kuh auf Abwegen. Symbolfoto: Werner Heise
Polizei berichtet über eine Kuh auf Abwegen. Symbolfoto: Werner Heise Foto: Werner Heise)

Artikel teilen per:

10.08.2016




Börßum. Eine Kuh auf Abwegen beschäftigte am Dienstag die Tierhalterin, Tierärzte und die Polizei über einen längeren Zeitraum. Die Polizei berichtet im Nachfolgenden darüber.

Zunächst büxte die Kuh am frühen Vormittag aus und "weidete" unter anderem auf der Straße zwischen Börßum und Achim. Nach gut sechs Stunden konnte eine herbeigerufenen Tierärztin die Kuh betäuben und sie wurde wieder auf ihre Weide gebracht. Dies schien der Kuh jedoch offenbar nicht sonderlich zu gefallen. Nachdem die Betäubung nachgelassen hatte, sucht sie gegen 17 Uhr erneut das Weite und "weidete" wiederum auf ihrer Straße. Nun betäubte ein Tierarzt die Kuh, sodass sie nach drei Stunden auf ihre angestammte Weide gebracht werden konnte. Neue Ausbruchsversuche sind bislang nicht bekannt geworden.


zur Startseite