whatshotTopStory

Eine Wand voller Schinken: Künstler gestalten den Innenhof eines Supermarkts

Was macht man, wenn einem ein einfacher Anstrich zu oll ist? Man engagiert Künstler um die Wand aufzupeppen, dachte sich Henning Ludewig.

von Kathrin Kühn


Von links nach rechts: Ali Asihy, Künstler, Henning Ludewig Geschäftsführer von Ludewig Lebensmittelmarkt; Fatma Huy, Künstlerin; Özlem Demir, Künstlerin; Wilma Klein, Künstlerin; Vladislav Basovschii (Firma Ludewig Social Media).
Von links nach rechts: Ali Asihy, Künstler, Henning Ludewig Geschäftsführer von Ludewig Lebensmittelmarkt; Fatma Huy, Künstlerin; Özlem Demir, Künstlerin; Wilma Klein, Künstlerin; Vladislav Basovschii (Firma Ludewig Social Media). Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

27.07.2020

Lengede-Broistedt. Ein Lebensmittelmarkt mit neuem Anstrich? Für Henning Ludewig, Inhaber des Ludewig Lebensmittelmarktes in Broistedt reichte das nicht aus. Er hatte sich etwas Besonderes für seine Wandgestaltung ausgedacht. Inspiriert von einem Hamburger Kollegen, der seinen Innenhof mit Comic-Bildern gestaltet hatte, wollte auch Ludewig echte Künstler engagieren, die seiner Wand etwas mehr Farbe verleihen als nur der "langweilige Anstrich" es könnte.


Im Gespräch mit regionalHeute.de schildern Henning Ludewig und Künstlerin Wilma Klein, wie es zu diesem Projekt kam.

"Ich habe eine Annonce inseriert, "Künstler gesucht". Und daraufhin meldeten sich vier Künstler aus Salzgitter und Lengede, die meine Wand gestalten wollten", so Ludewig. "Wir haben den Künstlern Farbe gestellt und ihnen ansonsten relativ freie Hand gelassen, denn es sollte ja Kunst werden", schmunzelt Ludewig.

Künstler konnten auf Hilfe bauen


Er habe aber noch viel mehr gemacht, so Wilma Klein. "Immer wenn wir nicht weiter wussten, half uns Henning Ludewig aus. Als wir kein Gerüst oder einen Projektor hatten, war er da, um zu helfen."
Seit Ende Juni waren die vier Künstler Wilma Klein, Fatma Huy, Özlem Demir und Ali Asihy am Werke. "Am Ende ging es dann doch recht schnell. Özlem hat an der HBK in Braunschweig studiert und kam schnell mit einigen Skizzen daher, die wir Henning Ludewig gezeigt haben", so Klein.

"Dass es dann die Schinkengriller geworden sind, zeigt, dass unser Produkt besonders beliebt ist. Außerdem haben die Künstler es geschafft, das Produkt mit einem Augenzwinkern zu gestalten", freut sich Henning Ludewig über das Ergebnis der Kunstaktion.


zur Startseite