Sie sind hier: Region >

Eine Zeitreise der Schöppenstedter Chöre



Wolfenbüttel

Eine Zeitreise der Schöppenstedter Chöre


Chor und Freunde der Kirchenmusik. Foto: Stephanie Heider Foto: Stephanie Heider

Artikel teilen per:




Schöppenstedt. Für die diesjährige Tagesfahrt am vergangenen Samstag hatte Propsteikantor Julian Heider seine Schöppenstedter Chöre und Freunde der Kirchenmusik zur Wartburg nach Eisenach eingeladen. Der Förderverein Regionalmarketing Schöppenstedt berichtet im Nachfolgenden darüber.

Ein Besuch der Wirkungsstätte von Martin Luther auf der Wartburg, auf der er einen Teil der Bibel ins Deutsche übersetzte, und der Besuch des Bachhauses brachte den Reisenden die beiden bedeutendsten Persönlichkeiten der evangelischen Kirche näher. Im Bachhaus erlebte man Kostproben historischer Tasteninstrumente des 18. Jahrhunderts und sang spontan einen Choral mit. Gesungen haben die Chöre nicht nur hier. Jede Gelegenheit an diesem Tag wurde trotz der tropischen Temperaturen genutzt, um die Stimmen erklingen zu lassen. Die Chöre freuen sich schon jetzt auf die nächste Fahrt in die Geschichte der Kirchenmusik, Gäste sind herzlich willkommen.

Wer schon jetzt von den Chören etwas hören möchte, ist herzlich eingeladen an den Chorproben teilzunehmen. Die Kantorei probt montags von 19.30 bis 21 Uhr, der Junge Chor montags von 18 bis 19 Uhr und der
Posaunenchor dienstags von 19 bis 20.30 Uhr im Gemeindehaus von St. Stephanus.


zur Startseite