Sie sind hier: Region >

Einer der weltbesten VW-Azubis kommt aus Braunschweig



Einer der weltbesten VW-Azubis kommt aus Braunschweig

Der 23-jährige Sebastian Larf wurde für seine Leistungen während der Ausbildung ausgezeichnet.

Sebastian Larf darf sich als einer der besten Azubis der Welt bei Volkswagen bezeichnen.
Sebastian Larf darf sich als einer der besten Azubis der Welt bei Volkswagen bezeichnen. Foto: Volkswagen AG

Braunschweig. Er ist einer der besten Volkswagen-Azubis des Jahres 2020, und das weltweit ist Sebastian Larf (23). Der im Standort Braunschweig ausgebildete Gießereimechaniker wurde jetzt von Werkleiter Werner Gose gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Betriebsrats, Heinrich Betz, der Personalleiterin Susanne Dellit und dem Leiter der Volkswagen Akademie, Dr. Christoph Lerche geehrt. Hierüber berichtet die Volkswagen-AG in einer Pressemitteilung.



Seine Ausbildung hat der gebürtige Braunschweiger im Juni vergangenen Jahres mit „sehr gut“ abgeschlossen und wurde durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) Braunschweig zum Kammerbesten gekürt. Außerdem wurde er Landessieger bei der IHK Niedersachsen. Sebastian Larf nutzt das Volkswagen Programm „Agebi+“, um an der Ostfalia Wolfenbüttel Maschinenbau zu studieren und sich so weiterzubilden. Die Verbundenheit mit dem Standort, beziehungsweise mit dem Leichtmetallzentrum, in dem er direkt nach seiner Ausbildung gearbeitet hat, bleibt. In den Semesterferien unterstütze Larf das Team und könne so wertvolle Erfahrungen für das Studium sammeln.

"Das Fundament des Volkswagen-Konzerns"


„Der gesamte Komponenten-Standort Braunschweig ist sehr stolz auf Sebastian Larf“, sagte Werkleiter Werner Gose. „Als bester Auszubildender hat er schon einiges erreicht und arbeitet noch weiter an seiner Zukunft. Solche engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das Fundament unseres Volkswagen Konzerns.“ Personalleiterin Susanne Dellit sagte: „Wir leben in Zeiten von rascher technologischer Veränderungen und Transformation. Eine gute und fundierte Ausbildung ist wichtiger denn je. Es ist schön zu sehen, dass unser Ausbildungskonzept stimmt, das beweist nicht zuletzt die Auszeichnung von Sebastian Larf als Best Apprentice.“ Der Geschäftsführer des Betriebsrats, Heinrich Betz, ergänzte: „Mit dieser starken Leistung hat sich Sebastian Larf weltweit an die Spitze gesetzt. Volkswagen braucht qualifizierte Beschäftigte wie ihn heute, in einer Zeit des Umbruchs, mehr als je zuvor.“


Anerkennung per Videobotschaft


Eine weitere Ehrung erfuhren alle Award-Gewinner auch im Rahmen der Welt-Konzernbetriebsratssitzung. Der Vorsitzende des Vorstands der Volkswagen AG, Dr. Herbert Diess, Konzernpersonalvorstand Gunnar Kilian und Bernd Osterloh, Vorsitzender des Welt- und Europa-Konzernbetriebsrats, sprachen in einer Videobotschaft den weltweit besten Ausgebildeten ihre Anerkennung aus.


zum Newsfeed