Eintracht: Benjamin Girth und Sebastian Müller fallen mehrere Wochen aus

Girth muss sich am Knie operieren lassen. Müller benötigt eine Reha.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Braunschweig. Eintracht Braunschweig muss in den kommenden Wochen auf Benjamin Girth verzichten. Der Angreifer muss sich einem operativen Eingriff am Knie unterziehen und fällt rund vier Wochen aus. Dies hat eine gestrige Untersuchung ergeben. Wie der Verein in einer Pressemitteilung berichtet, ist dies nicht der einzige Ausfall.


Der gebürtige Magdeburger hatte sich am Mittwoch die Verletzung im Training zugezogen, welche sich im Laufe der Untersuchungen als schwerwiegender herausgestellt hat.

Längere Ausfallzeit bei Sebastian Müller bestätigt


Bei Stürmer Sebastian Müller, der sich im DFB-Pokalspiel gegen den Hamburger SV verletzt hatte, gab es leichte Entwarnung. Zwar wurden bei der Folgeuntersuchung keine schwerwiegenden Schäden festgestellt, dennoch muss sich Müller einer Reha unterziehen, die bis zu zehn Wochen dauern kann.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel

Eintracht Braunschweig